Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

In Sichtweite des Getreidesilos in Ratzeburg wird der Winterraps von dem Betrieb Keiser aus Kulpin mit seinen Mitarbeitern und dem landwirtschaftlichen Lohnunternehmer aus Berkenthin gedroschen. Mit den Erträgen der Ernte 2019 ist man bislang zufrieden.

Nachdem die Wintergerste schon unter Dach und Fach liegt, ist die Hälfte der Rapsflächen und die Hälfte der Weizenflächen auf dem Betrieb schon vom Felde. Die Rapsanbaufläche in Deutschland liegt in diesem Jahr bei 915.000 Hektar, im Jahr 2018 war es etwas mehr also 965.853 Hektar Anbaufläche.

Noch etwas zum Winterraps: die Gestaltung der Fruchtfolge mit Winterraps ist nach wie vor eines der effektivsten Werkzeuge des Pflanzenbauers. Rentable Getreidefruchtfolgen sind ohne Raps nur schwer vorstellbar. Winterraps als ertragssichernde Frucht behält auch in Zukunft seine Vorzüglichkeit in der Fruchtfolge und sichert hohe Getreideerträge.