Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Op Platt

Aus dem Archiv: De Eekboom und de veer Johrestieden

Freuhjohr In‘n Mai dat Freuhjohr full in Gang, de Bööm slot ut, se sünd nich bang. Bodderbloom‘n bleuht wunnerscheun de Kirschen und de Appelbööm. So schön fangt jedet Freuhjohr...

Aus dem Archiv: Watt datt nich all givt…

De Swienegel Freddi un de Haas Hans kennt sick all siet letzt Johr un schnackt över ditt un datt vun den Hamfeller Hoff. -...

Aus dem Archiv: Min leewstes Hobby

Min leewstes Hobby, datt sünd de Immen, dor kannst richtig watt beleeven. För jeden lütten Fehler, denn du mokst, krichst een Stich, datt is de...

Aus dem Archiv: De Dörpstrat Nr. 9

Ick sech di, de hier woahnt, de kann watt beleven, tau un tau scheun. In Hamfelln gift datt alln’s duppelt. Ganz dicht bin’n anner,...

Platt för hüüt un morgen

Mölln (pm). Zum dreizehnten Mal treffen sich plattdeutsche Autorinnen und Autoren auf Einladung der Stiftung Herzogtum Lauenburg und des Zentrums für Niederdeutsch in Holstein...

Aus dem Archiv: April, April!

Oh Mann oh Mann, watt heff ik köttens beleevt! To Wiehnachten schenkt Gerhard mi een niede Handtasch, nich to lütt und nich to groot,...

Aus dem Archiv: Glück in Unglück

Wo kann’t angohn, dat so’n lütt Malör een ganze Reech Minschen glücklich moken kann. Is all orrig wat her, wör so üm 1947, een...

Aus dem Archiv: Dat bloage Portmonee

Wör letzt Johr in Sommer. Min Fru wull no Trittau to’n Inköpen. Fragt mi so ganz blangenbi, ob ick wull mit will. Har ok...

Aus dem Archiv: De plietsche Jung

Min Schwoger müss een beten wieder wech to’n Lehrgang, he wull gern sin Fru mithebben. Beid wullen achteran noch poor Dag Urlaub moken. Ehr...

‚Dat Klingen vun de Seele‘ – Max Liebermann – en düütschet Künstlerleven

Ratzeburg (pm). „Experten vor Ort“ referieren für „Interessierte vor Ort“ - auf diesen einfachen Nenner lässt sich das erfolgreiche Konzept der Dienstags-Vorträge der Ratzeburger...

Aus dem Archiv: Elsa und de Kantüffeln

De letz Kriech wehr nu schun ehnige Johr vörbie. Dat Problehm mit de veeln Flüchtlinge kreech man almähli in Griff. Dat tosomen Läben iss...

Aus dem Archiv: Willem und de Eierklauers

Kiek di bloos mull üm ind Dörp oder in de nächste Ümgäbung, besonders wenn de Ölleren ud ehre Jugendtied vertellt. Denn hör tau! To...

Aus dem Archiv: De Abschiedsfier

Watt machs will seg´n, wenn die sunn ooln Frönd besöcht. Nie so Een ut´n Kriech oder ut de Schooltied! Neeh, ick meehn een Speelkammerod....

Aus dem Archiv: Geschicht von eenen oolen Boom

Düsse Boom steiht in uns Näächte, an’n Wech no de Waldeslust. Dat wör mol eene feine grote rote Beuk (Rotbuche). Nu is man blots...

Aus dem Archiv: Herta

De Geschich iss keen Tüünkrohm. Se iss wohr! Dat wehr in Johr 1927. Do kreech Buur Krützfeld in Bobnkleveez ehne nie Köksch. Also ein Mädchen...

Aus dem Archiv: Dat eerste Mal!

Das nu all lang her. Domols wull ick mien achteinsten Geburtstag fiern. In diss Tied. Wo ick nu funn vertelln will, wird mit'n Vergnögen...

Berkenthiner Landfrauen gehen ‚Up`n Swutsch‘ mit Grönkohleten

Berkenthin (pm). Großer Beliebtheit erfreut sich ein Angebot der Landfrauen in Berkenthin, welches Heimatpflege und das Niederdeutsche befördert: „Klönstuv up`n Swutsch“ ist ein Beisammensein,...

Plattdeutscher Schreibwettbewerb ‚Vertell doch mal‘ startet wieder

Kiel (pm). "As'n Droom" - "Wie ein Traum" - ist eine bekannte Redewendung, die viel Raum für Interpretationen lässt. Deshalb ist "As'n Droom" auch...

Aus dem Archiv: Wo de Leef hinfallt!

Julus, fun denn ick hier vertell, iss, wie man so secht, „ein Mädchen für alles“! Ob'n Hoff, wo he arbeit, secht man uk „Klüdderer“...

Aus dem Archiv: De perfekte Upkloorung

Jeden Dach muck mie dat mit anhöörn. Ob funn Mudder oder funn Vadder. Dat steid mie schun bet'n Hals. Öber viellicht hebs jo recht....

Folgen Sie uns

3,914FansGefällt mir
340FollowersFolgen
22AbonnentenAbonnieren