‚GenießBar im Herzogtum‘: Alkoholfreie Cocktails für die PeergroupBarkeeperschulung in Ratzeburg

414
Barkeeper Christian Brannath von der Deutschen Barkeeperunion Hamburg/Schleswig-Holstein zeigt wie man einen leckeren Cocktail zaubern kann. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Elf Jugendliche aus Ratzeburg sowie ein junger Mann aus Büchen erhielten am vergangenen Samstag das heiß begehrte Zertifikat zum „Barkeeper*in für alkoholfreie Cocktails“. Erneut hatte Petra Schörling von der „Sucht- und Schuldenprävention – Petra Schörling“ zu einem intensiven Training eingeladen. Bewährte Unterstützung erhielt sie von dem Barkeeper Christian Brannath von der Deutschen Barkeeperunion Hamburg/Schleswig-Holstein, der sich für den praktischen Teil der Schulung verantwortlich zeigte. Das Schütteln, Rühren und Mixen verschiedener alkoholfreier Cocktails unter Beachtung und Anwendung hygienischer Regeln sowie das Erlernen kreativer Garnituren bildete den Schwerpunkt des Trainings. Ergänzend thematisierte Petra Schörling den Baustein „Alkoholprävention“, der den jungen Leuten nicht ganz fremd war. Während der schulischen Suchtprävention an der Lauenburgischen Gelehrtenschule hatte Petra Schörling sie schon im November an dieses Thema herangeführt.

Partyspaß ohne Umdrehungen mit alkoholfreien Cocktails wie Ipanema, Ipamara, Sunrise, KiBa und dem hauseigenen Drink Herzogin können die jungen Nachwuchsbarkeeper*innen ab sofort als angesagte und wohlschmeckende Alternative zu Hochprozentigem anbieten. Ausgestattet mit professionellem Equipment wie Boston Shakern, Barmaßen und Muddlern fällt es ihnen nun leicht Gleichaltrigen aber auch Erwachsenen aus Säften, Ginger Ale, Sirups, Zucker und reichlich Eis fruchtige oder prickelnde Cocktails zu mixen und auf der „genießBar im Herzogtum“ anzubieten. Die zwölf Nachwuchskräfte erweitern nun den Pool der ehrenamtlichen Barkeeper*innen der genießBar, die zum Teil schon die vierte Saison bestreiten.

Bevor die jungen Leute als Teams ihren Gästen die Cocktails auf Veranstaltungen wie Schul-, Sport- und Stadtfesten werden, durften sie ihr Geschütteltes erst einmal selbst probieren. Die jungen Barkeeper waren so begeistert, dass einige von Ihnen das Erlernte noch am gleichen Abend im Familienkreis zum Besten geben wollten.

Wer seine Veranstaltung mit der „genießBar im Herzogtum“ bereichern möchte, erhält weitere Informationen unter www.ratzeburg-sucht.de oder direkt bei Petra Schörling schoerling@ratzeburg-sucht.de

Vorheriger ArtikelKerkeling-Biografie im Filmclub
Nächster ArtikelFreundeskreis Karlheinz Goedtke erarbeitet Werkverzeichnis
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.