Freundeskreis Karlheinz Goedtke erarbeitet Werkverzeichnis

208
Das lauenburgische Kreispferd von Karlheinz Goedtke gegenüber des Ratzeburger Rathauses. Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Der Möllner Bildhauer Karlheinz Goedtke ist am 15. April vor 104 Jahren geboren worden. Anläßlich des 100. Tages seiner Geburt hat sich im Jahr 2015 ein Freundeskreis Karlheinz Goedtke gegründet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das umfangreiche künstlerische Werk Goedtkes dokumentarisch zu erfassen und so seine künstlerische Leistung zu würdigen.

Der Vorsitzende des Freundeskreises Karlheinz Goedtke e.V., der Möllner Klaus Schlie hat zu dem Bildhauer und Grafiker eine sehr persönliche Beziehung. „Karlheinz Goedtke war während meiner Schulzeit am Technischen Gymnasium an den damaligen beruflichen Schulen in Mölln mein Kunsterzieher, so dass ich neben der Bewunderung für seine Skulpturen auch eine Sicht auf den Kunstpädagogen Goedtke habe, den ich außerordentlich schätzte“, so Klaus Schlie.

Verantwortlicher Projektleiter für die Erstellung des Werkverzeichnisses, das sowohl in analoger als auch in digitaler Form erscheinen soll, ist der Möllner Museumsleiter Michael Packheiser. Eine ständige Herausforderung für den Verein ist dabei die Erkundung der vorhandenen Werke Goedtkes. Weit über 200 Plastiken sind im öffentlichen Raum, auf Plätzen, Schulhöfen, kirchlichen Gebäuden oder an anderen Orten aufgestellt. „Die meisten Orte sind zwischenzeitlich erfasst. Es gibt aber immer wieder Hinweise auf Werke Goedtkes, die zum Teil vor Ort dem Künstler gar nicht mehr zugeordnet werden“, so Klaus Schlie.

Der Verein freut sich über jeden Hinweis zu Werken Goedtkes, gleich ob im öffentlichen Raum oder im privaten Besitz. Ansprechpartner ist dafür die Geschäftsstelle der Stiftung Herzogtum Lauenburg, unter deren Dach der Freundeskreis in der Kulturremise in den Goedtkezimmern seinen Sitz hat.

Besonders erfreut ist der Verein über eine großzügige Spende der Professor Dr. Werner-Petersen-Stiftung in Kiel, die dem Freundeskreis mit einer Förderung in Höhe von 27.000 Euro überhaupt erst die systematische Arbeit am Werkverzeichnis ermöglicht.

Dankbar ist der Freundeskreis auch über das ehrenamtliche Engagement des Leiters der Stadtbildstelle in Mölln, Hans-Werner Kuhlmann. Er hat mit großem Aufwand und unter besonderen technischen Bedingungen schon einmal einen Großteil des grafischen Werkes von Karlheinz Goedtke digital fotografisch erfasst und so für das Werkverzeichnis verfügbar gemacht.

Wer sich für die Arbeit des Freundeskreises Karlheinz Goedtke interessiert und eventuell selbst Mitglied des Vereins werden möchte, ist herzlich als Gast zur nächsten Mitgliederversammlung eingeladen. Die Jahresversammlung wird am Freitag, 14. Juni 2019, um 17 Uhr auf dem Gelände des Stadthauptmannshofes in Mölln, Hauptstraße 150, in der Kulturremise im Goedtkezimmer stattfinden.