Kreissparkasse sponsert neue Cocktailbecher für die ‚genießBar im Herzogtum‘

367
Die Jugendlichen haben viel Spaß beim Mixen und Probieren der Cocktails. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Die „genießBar im Herzogtum“ ist ein alkoholpräventives Projekt der „Sucht- und Schuldenprävention Petra Schörling“, bei dem junge Freiwillige auf Veranstaltungen leckere alkoholfreie Cocktails mixen. Jugendlichen und jungen Erwachsenen soll damit gezeigt werden, dass hundert Prozent Genuss auch bei Null Promille möglich ist. Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg unterstützt das Projekt mit 300 neuen Cocktailbechern.

„Die genießBar arbeitet nicht gewinnorientiert, sondern bietet Cocktailpreise, die sich junge Menschen leisten können. Deshalb sind wir bei Neuanschaffungen auf Unterstützung angewiesen und freuen uns sehr, dass die Kreissparkasse neue Becher finanziert hat“, erklärt Petra Schörling. Wer das Projekt unterstützen möchte, bekommt eine eintägige Schulung mit der Suchtpräventionsexpertin und einem professionellen Barkeeper. Nach der Schulung können die Freiwilligen das alkoholpräventive Projekt auf Veranstaltungen ehrenamtlich unterstützen. Die Themen Hygiene, Arbeitssicherheit und Lebensmittelkunde bilden einen der Schwerpunkte des Trainings. Auch die Thematik Alkoholprävention wird ausführlich besprochen.

 Im Praxisteil werden sechs bis sieben unterschiedliche Cocktails gerührt, geschüttelt und gemixt sowie kreative Garnituren gesteckt. Am letzten Training im November nahmen acht Schüler des Gymnasiums und der Gemeinschaftsschule sowie fünf junge Flüchtlinge aus Syrien und Eritrea teil. Die Veranstaltung wird durch Teilnahmegebühren finanziert, dieses Mal aber auch durch eine Förderung des Bundesprogramms „Demokratie leben“. „Wir freuen uns, jetzt nicht nur mit tollen Bechern, sondern auch als multikulturelles Team weitere Veranstaltungen zu bereichern. Buchungen für 2016 gibt es bereits“, so die Suchtpräventionsexpertin.