‚Müssen wir da auch noch hin?‘ – Leseherbst on tour 2019 mit Dietmar Bittrich

297
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
Autor Dietmar Bittrich im Garten seines Ferienhauses in der Stecknitz-Region. Foto: hfr

Duvensee (pm). ‚Müssen wir da auch noch hin?‘ heißt es beim Leseherbst on tour 2019 mit Dietmar Bittrich am Sonnabend, 2. November. Beginn ist um 19.30 Uhr im „Café uppen Barg“, Bergrade 4a, in Duvensee.

Sicher, Reisen macht Spaß! Wir wollen raus und alles hinter uns lassen. Dafür nehmen wir einiges in Kauf: Staus, verstopfte Terminals, Verspätungen, Ausfälle, hustende Zugnachbarn, düsteres Wetter. Das Hotelzimmer liegt an der falschen Seite, der Pool ist besetzt, und auf die Leute nebenan hätten wir gern verzichtet. Das fremde Essen verstopft uns oder fördert radikal die Verdauung. Und an manchen Orten wird es schwierig, tröstende Absacker zu finden. Wir schauen alles an, was als sehenswert gilt, um Fotos und Gesprächsstoff zu sammeln. Doch in der Fremde erleben wir uns nicht nur als neugieriger und lebhafter, sondern auch als störanfälliger. Vieles klappt nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. Wenn wir fast alles besichtigt haben und trotzdem noch lauter Highlights auf unser Häkchen warten, fragen wir uns seufzend: Müssen wir da auch noch hin?
Von dergleichen Reisestress und Frust und Überraschungen erzählt Dietmar Bit- trich mit vergnügtem Witz und hohem Wiedererkennungswert. Und weil das heimische Familienfest schon nicht mehr weit ist, hat er auch den neuesten Band seiner Erfolgsreihe „Weihnachten mit der buckligen Verwandtschaft“ dabei: „Was macht der Mann da unterm Baum?“ Wir werden es erfahren.

Der Stecknitz „Leseherbst on tour“ ist eine Veranstaltung des Beirat für Tourismus, Kultur und regionale Entwicklung. Die Karten kosten neun Euro.

Vorverkaufstellen: • Amtsverwaltung Berkenthin • „Café Brandtschatz“, Anker • „Café uppen Barg“, Bergrade • Dorfladen „Haus Arild“, Bliestorf • „Lämmerhof“, Mannhagen • Landhandel Michaelis, Krummesse • Gärtnerei Stange, Nusse.

Infos unter www.stecknitz-region.de


View Larger Map

Vorheriger ArtikelEin Abend voller Musik mit Herz – Malte Vief Solo auf dem Lämmerhof
Nächster ArtikelCDU will Kreisumlage senken
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.