Lübeck-Krimi mit Zwiebelkuchen: Letzte Autorenlesung des Stecknitz-Leseherbstes 2019

722
Autor Jobst Schlennstedt.
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Nusse (pm). Am heutigen Freitag (6. Dezember) liest der Krimiautor Jobst Schlennstedt um 19.30 Uhr in der Nusser Grundschule, Poggenseer Straße 11, aus seinem frisch erschienenen Lübeck-Krimi „Lauerholz“. Der zehnte Fall bringt Kommissar Birger Andresen an seine Grenzen: Zwei Teenager werden tot auf einer Wiese an der Lübecker Wakenitz gefunden. Alles sieht nach Suizid aus, doch ein kleines Detail stört. KHK Birger Andresen geht der Sache nach und stößt auf Ungereimtheiten im Leben der Schüler. Und auf Menschen, denen der Tod der beiden seltsam gleichgültig ist. Ein ungeklärter Vermisstenfall bringt die Ermittler schließlich auf die richtige Spur, doch plötzlich droht die Situation zu eskalieren …

Neben der spannenden Geschichte aus Lübeck erwartet die Gäste in der Pause selbst gemachter Zwiebelkuchen. Der Stecknitz „Leseherbst on tour“ ist eine Veranstaltung des Beirat für Tourismus, Kultur und regionale Entwicklung.

Die Karten kosten 9 Euro und sind an der Abendkasse erhältlich.

Vorheriger ArtikelFestnahme nach Verfolgungsfahrt
Nächster ArtikelUnterstützung für neue Ideen im öffentlichen Grün
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.