L 205: Ampel-Neubau in Büchen

584
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Büchen (pm). Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) errichtet vom 2. August bis voraussichtlich 30. September an der Kreuzung Gudower Straße (L 205)/Berliner Straße/Raiffeisenstraße eine neue Ampel, um die Verkehrsverhältnisse vor Ort zu verbessern. Dafür wird vom 2. bis 19. August die Gudower Straße zwischen Berliner Straße und Möllner Straße in Richtung Westen (Möllner Straße) halbseitig gesperrt. Für die anschließenden Arbeiten ist nur mit baubedingten Einschränkungen wie beispielsweise temporären Fahrbahneinengungen zu rechnen.

Umleitung

Die ausgeschilderte Umleitung für den Verkehr Richtung Westen (Möllner Straße) führt über die Berliner Straße, Parkstraße und Möllner Straße zurück zur Gudower Straße (L 205). In Richtung Osten (Büchen-Dorf) ist die L 205 mit baustellenbedingten Einschränkungen, wie zum Beispiel einer Geschwindigkeitsreduzierung auf 30 Stundenkilometer befahrbar.

Die Verkehrsführung wurde mit der Polizei, der Verkehrsbehörde, dem Kreis, dem Amt, den Gemeinden und dem Buslinienbetreiber abgestimmt. Der LBV.SH bittet, sich auf die weiteren Arbeiten einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Menschen auf der Baustelle. Die Gesamtkosten von rund 130.000 Euro trägt das Land.


Größere Karte anzeigen

Vorheriger ArtikelÄmterwechsel beim Inner Wheel Club Herzogtum Lauenburg
Nächster ArtikelLandjugend Breitenfelde plant das Jahr 2021
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.