Fahrzeug flog gegen Wohnhaus

598
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Gudow (pm). Am Freitag (5.02.2021) kam es gegen 3 Uhr in der Lehmrader Straße in Gudow zu einem Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 43-jähriger aus dem Möllner Umland mit einem Ford die Landesstraße 287 zwischen Lehmrade und Gudow.

Kurz vor der Ortschaft Gudow kam er von der Fahrbahn ab und fuhr auf einen Erdwall. Das Fahrzeug hob ab und prallte gegen die Fassade im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses. Das Fahrzeug lehnte beim Eintreffen der Polizeibeamten an der Hauswand. Durch den Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt. Die eingesetzten Beamten nahmen Alkoholgeruch bei dem 43- Jährigen wahr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,15 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an und stellten den Führerschein des Fahrers sicher.

Die Bewohner des Hauses kamen mit dem Schrecken davon. Am Haus entstand Sachschaden. Der Gesamtschaden wird auf 7.000 Euro geschätzt. Der Fahrer wird sich wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten müssen.