LBV.SH macht mit beim Girls´Day: Jetzt Plätze sichern und bewerben

372
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Lübeck (pm). Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) engagiert sich beim Girls´Day am 26. März 2020. Schülerinnen, die einen spannenden Tag auf einer der Straßenmeistereien oder an einem der Standorte des LBV.SH verbringen wollen, können sich bis zum 1. März für Plätze in Kiel, Flensburg, Süderbrarup, Klausdorf/Schwentinental, Hohenwestedt, Westerrönfeld, Itzehoe, Elmshorn, Lübeck, Scharbeutz, Neumünster, Husum, Leck und Wesselburen bewerben. Der LBV.SH bietet insgesamt 40 Girls´Day-Plätze zum Mitmachen an.

„Wir freuen uns, dass wir den Mädchen zeigen können, was für vielfältige Aufgaben wir haben“, sagt LBV.SH-Direktor Torsten Conradt. „Sei es für Ingenieurinnen, für technische Planerinnen sowie für Expertinnen von Brücken und Straßengroßprojekten oder für die Luftfahrt – die Möglichkeiten beim Landesbetrieb sind zahlreich! Auch wer am liebsten draußen arbeitet, gern anpackt oder große Gerätschaften fährt, findet bei uns eine passende Ausbildungsstelle“, unterstreicht der Diplom-Ingenieur.

Für viele junge Frauen ein wichtiger Pluspunkt: Im Landesbetrieb lassen sich Beruf und Familie gut vereinbaren und die Bezahlung von Frauen und Männern ist schon heutzutage fair und gleich. Außerdem arbeitet man für alle Menschen in Schleswig-Holstein und „hält das Land am Laufen“.

Der LBV.SH

Beim LBV.SH arbeiten gut 1.400 Beschäftigte, davon sind 21 Prozent weiblich und ein ebenso großer Anteil hat eine Führungsposition inne. Gut ein Drittel der Frauen beim Landesbetrieb hat einen Ingenieursabschluss, Tendenz steigend. Daneben arbeiten beim LBV.SH: Bauzeichnerinnen, Straßenwärterinnen, Baustoffprüferinnen, Juristinnen, Betriebswirtinnen, Pädagoginnen, Verwaltungsfachkräfte, Medienwissenschaftlerinnen und viele andere.

Der Bedarf an Ingenieurinnen, vor allem aus dem Bauingenieurwesen, an Bautechnikerinnen sowie für qualifizierte Verwaltungskräfte wird zukünftig hoch bleiben. Mehr über den LBV.SH: www.schleswig-holstein.de/lbvsh-karriere

Bewerbungen an

Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein

Dezernat für Aus- und Fortbildung

Sonja Stryi

Mercatorstraße 9, 24105 Kiel

Sonja.Stryi@lbv-sh.landsh.de

0431 383 2415

Vorheriger ArtikelArchive sind die Gedächtnisse unserer Gesellschaft
Nächster ArtikelJahreshauptversammlung 2020 des TSV Berkenthin
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.