Noch einmal in diesem Jahr bei der mobilen Spieliothek vorbeischauen

- beim „Spieleflohmarkt“ während der Spielenachmittage können „ältere“ Spiele erworben werden -

192
Kerstin Eichler (Leiterin der mobilen Spieliothek des KJR) zusammen mit Kati Michaelis (aktuelle Bundesfreiwilligendienstleistende beim KJR) halten eine Auswahl der „Flohmarktspiele“ in den Händen. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). In den letzten Wochen vor den Weihnachtsferien (bis 19. Dezember) fährt die mobile Spieliothek des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg (KJR) noch einmal ihre 34 Gemeinden im Kreis an. Alle drei Wochen kommt der gelbe Bus mit vielen Spielen ins Dorf und begeistert die Besucher und Besucherinnen mit neuen Spielen und mit bewährten Klassikern.

Im Rahmen der Spielenachmittage können verschiedene Gesellschaftsspiele ausprobiert, gespielt und auch kostenlos ausgeliehen werden. „Wir werden die Spielenachmittage vor den Weihnachtsferien nutzen, um ältere Spiele, die nicht mehr für uns als Spieliothek geeignet sind, gegen eine kleine Spende an begeisterte Spieler und Spielerinnen abzugeben“, so Kerstin Eichler, Leiterin der mobilen Spieliothek des KJR. „Alle sind willkommen zu schauen, ob vielleicht ein Spiel für zu Hause dabei ist. Gleichzeitig kann aber auch in die anderen Gesellschaftsspiele der Spieliothek hineingeschnuppert werden“, so Eichler weiter.

„Spielen fördert verschiedene Kompetenzen und macht Spaß egal, ob in der Familie oder unter Gleichaltrigen“, so Arne Strickrodt, Geschäftsführer des KJR. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist ein Spielenachmittag eine gelungene Abwechslung zum dunklen Alltag. Die Spielenachmittage der mobilen Spieliothek finden in verschiedenen Dörfern des Kreises statt. Vor Ort betreuen jeweils langjährige Ehrenamtliche mit viel Spielerfahrung sowie eine hauptamtliche Mitarbeiterin des Kreisjugendringes die Spieliothekennachmittage. Sie geben Auskunft darüber, welche Spiele für welche Altersklasse geeignet ist, welches Spiel welche Kompetenz besonders fördert und sie führen auch kurz in die Spiele ein. „Vielleicht haben sie auch noch den einen oder anderen Tipp für ein geeignetes Spiel als Weihnachtsgeschenk“, sagt Strickrodt mit einem schmunzelnden Gesicht.

Wann die Spieliothek in welchem Dorf ist, kann man im Terminplan der Spieliothek unter www.kjr-herzogtum-lauenburg.de einsehen.