Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Heute auf den Tag genau vor acht Jahren, am 1. Dezember 2011, ging Herzogtum direkt online. Seitdem beliefert die Regionalzeitung mit Schwerpunkt auf das nördliche Kreisgebiet an 365 Tagen im Jahr die Einwohner aus dem Lauenburgischen mit den neuesten Nachrichten aus ihrer Region. „Das gilt zwar noch nicht als Jubiläum, aber ein achtjähriges Bestehen sind in einer schnelllebigen Zeit dennoch ein Grund zu feiern“, freut sich Herausgeber Andreas Anders.

Acht Jahre Herzogtum direkt, das sind rund 30.000 einzelne Nachrichten (vorsichtig geschätzt), die eine stetig wachsende Leserschar darüber informiert, was „vor ihrer Haustür“ passiert – und das stets kostenfrei. Allein über 4.500 Leser haben Herzogtum direkt über die Social Media – Kanäle abonniert. Aber auch in den Rankings der Suchmaschinen sind die Artikel von Herzogtum direkt weit oben zu finden.

Herzogtum direkt ist und bleibt eine kostenfreie Zeitung, die allen den niedrigschwelligen Zugang zu Nachrichten aus dem Kreisgebiet ermöglicht. „Aber ganz ohne Geld geht es natürlich nicht, daher ist Herzogtum direkt komplett werbefinanziert“, erklärt Anders. So werben von Beginn an regionale Unternehmen und Institutionen mittels Banner auf Herzogtum direkt. Bewährt habe sich laut Herausgeber das Konzept, die Werbebanner nur statisch erscheinen zu lassen, also keine lästigen Popups und kein nerviges Geblinke. „Das hat nicht nur einen Vorteil: Aus der höheren Aufenthaltsqualität für die Leser ergibt sich letztlich eine höhere Aufmerksamkeit für den werbenden Kunden. Zudem wird animierte Werbung von Werbeblockern stets als erstes ausgeblendet, ein Problem, das sich im Sinne meiner Werbepartner so gar nicht erst stellt“, verrät Andreas Anders. Das Resultat: Werbekunden von Herzogtum direkt profitieren mittlerweile von rund einer halben Million Sichtungen pro Monat für Herzogtum direkt insgesamt. Durch ihr Werbeengagement sichern die Unternehmen zudem Herzogtum direkt als Plattform für Nachrichten aus der Region. Auch hier profitieren die aktiv werbenden Unternehmen – aber auch alle anderen Wirtschaftsbetriebe im Herzogtum Lauenburg -, wenn in der Rubrik „Wirtschaft“ die Pressemitteilungen der Betriebe erscheinen.

Apropos Pressemitteilungen: Die sind natürlich auch von nicht gewerblichen Institutionen, wie Vereinen, Parteien und anderen Interessengruppen stets willkommen. „Es wird nie etwas ‚blind‘ veröffentlicht, sondern durchläuft noch einen menschlichen ‚Filter‘ und wird gegebenenfalls überarbeitet, um ein Mindestmaß an Objektivität herzustellen“, so der Herausgeber, „Selbstverständlich versuche ich, möglichst viele Artikel selbst zu schreiben. Ich liebe es, in der Region unterwegs zu sein, um im Kontakt zu den unterschiedlichsten Akteuren immer wieder neue Facetten des Lebens im Herzogtum Lauenburg kennenzulernen und an meine Leser weiterzugeben. In diesem Sinne danke ich hiermit allen Lesern und Werbepartnern für ihre Treue zu Herzogtum direkt und freue mich auf viele weitere Jahre, um für Sie alle im Einsatz zu sein“, so Andreas Anders abschließend.