1. Möllner Kulturnacht

Musik, Ausstellungen, Lesungen, Theaterstücke und Taschenlampen-Stadtführungen

417
Projektleiterin Kathrin Thomann lädt zur ersten Möllner Kulturnacht ein. Foto: Mölln Tourismus
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Am Mittwoch, 2. Oktober, lädt die Eulenspiegelstadt erstmalig zu einer Kulturnacht ein. Und das ist kein Scherz von Till, sondern eine Einladung zu einer spannenden und bunten Mischung aus Erleben, Entdecken und neuen, überraschenden Erfahrungen.

Vielfältige Musik, Ausstellungen, Lesungen, Theaterstücke und Taschenlampen-Stadtführungen erwarten die Besucher. Und das an Orten, wo man es erwarten könnte, oder wo es überraschend ist. Alles in einer Nacht, alles fußläufig erreichbar und alles in Mölln. An der ein oder anderen Station wird zusätzlich für das leibliche Wohl gesorgt oder Besucher können sich in der lokalen Gastronomie versorgen.

Die einzelnen Programmpunkte haben eine Dauer von etwa 15 bis 30 Minuten und wiederholen sich in einem regelmäßigen Turnus, damit die Besucher an diesem Abend möglichst viele Erlebnisse erreichen können.

Kathrin Thomann, Projektleiterin, erläutert: „Ich freue mich sehr, in meinem zweiten Ausbildungsjahr bereits meine erste Veranstaltung eigenhändig zu organisieren und durchzuführen. Die erfahrene Unterstützung meiner Kollegen ist mir hierbei natürlich eine große Hilfe.“ Man freue sich besonders über die Resonanz der netten Künstler/innen und Locations: „Ich denke, wir haben für die erste Möllner Kulturnacht eine kompakte, aber spannende Mischung an Programm und Orten, sodass einem erfolgreichen Abend nichts mehr im Wege steht.“

Die erste Möllner Kulturnacht findet am Mittwoch, 2. Oktober 2019, von 18 Uhr bis Mitternacht statt. Und übrigens: Der Tag danach ist ein Feiertag, an dem die Meisten Gelegenheit zum Ausschlafen haben. Weitere Informationen beim Tourismus- und Stadtmarketing Mölln, Am Markt 12, unter der Telefonnummer 04542-8568890, per Email info@moelln-tourismus.de oder direkt auf der Seite www.moelln-tourismus.de/e-kulturnacht-moelln

Programm

Günter Klose

Der Mann mit der Nyckelharpa – bei diesem ungewöhnlichen Instrument handelt es sich um ein Streichinstrument, dessen Saiten mechanisch über Tasten verkürzt werden. Neugierigen Besuchern wird an diesem Abend schwedische Musik auf der Schlüsselfidel präsentiert, welche die Besucher mit angenehmen Klängen in einen sanften Abend geleiten wird.

Brüggemann und Jessen

Brüggemann & Jessen – Oboe trifft Gitarre, Instrumentals von Klassik über Jazz und Rock-Pop bis Latin, von melodiös bis groovig, aber IMMER SCHÖN. Mehr Worte braucht es nicht, um zu beschreiben, was die Besucher an diesem Abend erwarten wird.

Tanja-Ditz-Fotografie

Tanja Ditz möchte die Besucher in ihre Welt der Fotografie einladen. Fotografie, die zum Nachdenken anregen soll. Bei der Kulturnacht zeige sie ihr Projekt ,,Seelentaucher“. Dort stellt sie Eigenschaften, Hobbys, Lebensweisen/-zitate, Vorlieben etc. bildlich dar. Nur ein schwarzer Hintergrund, Licht darauf gerichtet und der Mensch als lebendes Kunstwerk. Durch die Darstellung der ganz persönlichen Geschichten sind somit viele verschiedene Bilder entstanden.

Werk aus dem Projekt Seelentaucher. Foto: Tanja Ditz Fotografie

Arne Salig

„Hochsensibel lieben“ ist das neueste Buch des psychologischen Beraters Arne Salig. Auf charmante und humorvolle Weise beschreibt er u.a. den Unterschied zwischen Verliebtsein und Liebe, die verschiedenen Motivationen bei der Partnersuche und über bedingungslose Liebe. Lassen Sie sich an diesem Abend auf eine humorvolle Reise in die Welt der Gefühle nehmen und lauschen Sie den Worten des Autors.

Michael Pick

Auch Michael Pick wird die Besucher mit seinen Worten auf eine Reise nehmen, die ihre Fantasie anregen wird. An diesem Abend erwarten die Besucher Lesungen aus Eigenwerken, wie Kurzgeschichten und Romanauszüge von Gegenwartsliteratur bis Science-Fiction.

Wetterprophet

Eine Akustik-Gitarre, ein Cajon und Gesang – mehr brauchen die zwei Jungs von Wetterprophet nicht. Freuen Sie sich auf ein Repertoire aus Coversongs und eigenen Liedern aus dem Bereich Rock und Pop, mit dem die zwei Wetterpropheten die Besucher zu unterhalten wissen.

Fairy Kingdoms

Das Projekt „Fairy Kingdoms“ entstand durch die Idee, die Gesellschaft für den Schutz des Totholzhabitats aufmerksam zu machen. Mit Hilfe von Makroaufnahmen von verwittertem Holz will Timo Jessen auf den Lebensraum vieler Tiere hinweisen, die im Wald Totholz benötigen, um die Artenvielfalt im Wald zu sichern. Ein Teil jedes gekauften Bildes kommt Naturschutzprojekten zugute.

Don Larso

Ein Mann und seine Gitarre, dabei heraus kommen sanfte Songs mit sonorer Samtstimme. Im Repertoire befinden sich Cover von John Legend bis Terence Trent D‘Arby, die einen stimmungsvollen Abend garantieren.

ThoBi In Camera. Foto: Gesine Biller

ThoBi In Camera

Ein Liedchen zur Einstimmung, eine gelesene Kurzgeschichte, ein Liedchen zum Ausklang. Heiter und nachdenklich, besinnlich und kurzweilig – aus eigener Feder.

Till Eulenspiegel

Till Eulenspiegel liest Till Eulenspiegel – 96 Historien ranken sich um den allseits beliebten Narren, der davon verstand seinen Mitmenschen den Spiegel vor zu halten und die Dinge manchmal etwas zu wörtlich zu nehmen. Kommen Sie in den Genuss einiger dieser Geschichten, wenn der Schalk höchst selbst diese zum Besten gibt.

Taschenlampenstadtführung

Stadtführung mal anders – lassen Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit ein. Mit einer Taschenlampe bewaffnet, der Dämmerung trotzen. Unsere erfahrene Gästeführerin wird den Besuchern in ca. 30 Minuten einige interessante Sehenswürdigkeiten zeigen und mit Geschichten über grausame Foltermethode aus dem dunklen Mittelalter untermalen. Seien Sie mutig und trauen Sie sich, die Taschenlampen wird es vor Ort geben.

Thimo Neumann und Hartmut Ledeboer

Kantor Thimo Neumann und Flötist Hartmut Ledeboer werden die Besucher mit Musik für Orgel- und Flötenliebhabern versorgen und unter anderem mit Musikstücken von Telemann und Palestrina eine ganz besondere Stimmung erzeugen.

Ein Abend mit dem Osburg Verlag

Was könnte stimmiger sein, als eine Lesung in einer Buchhandlung? Richtig, nichts! Daher lädt der Osburg Verlag zu einem gemeinsamen Abend ein. Der Verleger, Herr Dr. Osburg, wird den Abend einleiten, in der Buchhandlung finden etwa 30 Personen Platz, Reservierungen können telefonisch unter 04542 – 1008 oder per Mail an weber-buch-moelln@t-online.de vorgenommen werden.

„Zwei Künstler sehen den Krieg“

Max Ahrens und Kurt Fürer sind zwei Künstler mit persönlichen Beziehungen zu Mölln, deren Arbeiten zum Thema „Krieg“ erstmals in einer Ausstellung präsentiert werden. Die Auswahl der gezeigten Bilder und Zeichnungen reflektiert die Situation zweier Männer, die als Soldaten der Wehrmacht zu Zeugen des Kriegsgeschehens wurden und diese Eindrücke als Künstler in Gemälden und Zeichnungen festgehalten haben.

KunstWerk Mölln und Umgebung e.V.

Das KunstWerk Mölln und Umgebung e.V. lädt in der Kulturnacht in zwei Galerien ein. Zu sehen sind Bilder, Plastiken und Objekte der Künstler des Vereins. Die Bandbreite reicht von Expressionismus und Fotorealismus bis Steampunk und Cartoons.

Eine Powerpoint-Präsentation, an die Wand der Galerie am Rathaus projiziert, zeigt einen Ausschnitt aus dem umfangreichen Schaffen der Vereinsmitglieder. In der Galerie arbeitet Bruno Kluß an Holzskulpturen, Sigrid Schenkenberg demonstriert die Aquarellwischtechnik. Jürgen Knischewski stellt seine Geschichte „Venedigermandl“ vor, eine gruselige Erzählung über ein Bergwerk, in dem es nicht mit rechten Dingen zugeht.

Die Eulenspiegelaien

Eine Theatergruppe, als Abteilung in der Möllner Sportvereinigung? Ja und dort werden sie liebevoll als Trainer für die Lachmuskeln bezeichnet. Zur Kulturnacht werden die Eulenspiegelaien Hans-Sachs-Stücke aufführen und damit auch die Lachmuskeln der Besucher trainieren.