Bunte Vielfalt auf dem Marktplatz beim Marktsoccerturnier 2019

308
Mannschaften Stadt Ratzeburg und Diakonisches Werk Herzogtum Lauenburg. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Am 7. September 2019 war es wieder soweit. Der Fachbereich der offenen und interkulturellen Kinder- und Jugendarbeit des Diakonischen Werkes Herzogtum Lauenburg veranstaltete auch in diesem Jahr ein Soccerturnier auf dem Ratzeburger Marktplatz. Dazu gehörten das Team der beiden Kinder- und Jugendeinrichtungen Gleis21 und Stellwerk, sowie der Jugendmigrationsdienst und die Respekt Coaches. Die Veranstaltung war eingebunden in die Interkulturellen Wochen des Diakonischen Werkes unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“.

Seit 2010 veranstaltet das Team der offenen und interkulturellen Kinder- und Jugendeinrichtungen Gleis21 und Stellwerk das Soccerturnier auf dem Ratzeburger Marktplatz, um ein klares Zeichen für bunte Vielfalt und ein friedliches Miteinander zu setzen. Sich sportlich fair miteinander zu messen, Spaß zu haben und um fröhliche Begegnungen, darum ging es auch in diesem Jahr bei dieser Veranstaltung. Dieses konnte auch in diesem Jahr erfolgreich umgesetzt werden.

Insgesamt haben 19 Mannschaften im Alter ab sechs Jahren aus dem gesamten Kreis teilgenommen. Auch waren Gastspieler aus Flensburg und Bremen extra angereist, um an dem Turnier teilzunehmen.

Neben den Spielen wurden jede Menge Aktionen geboten. So konnten die Spieler und Besucher parallel zu dem Turnier eigene Buttons beim Stand des Ortsjugendringes kreieren, jede Menge Spiele an dem Spielmobil der Stadtjugendpflege ausprobieren, die Schiesskraft an dem Fußballradar messen und sich am Tischkicker XXL ausprobieren. Dank zahlreicher Spenden der Geschäfte und Firmen aus Ratzeburg, gab es jede Menge schöner Preise.

Starke Unterstützung erhielt das Team von vielen Kooperationspartnern wie zum Beispiel der Kreissportjugend, der Stadtjugendpflege, der Schul- und der Straßensozialarbeit, der DLRG, dem DRK, dem Ortsjugendring sowie vielen jungen engagierten Ehrenamtlichen und weiteren Fachbereichen des Diakonischen Werkes.

Auch war die Kreativ- und Schneiderwerkstatt aus dem Stellwerk vor Ort um an ihrer schon 40 Meter langen Wimpelkette weiterzuarbeiten. Diese wurde an dem Tag mit vielen Teilnehmer*innen erweitert und schmückt nun feierlich den Marktplatz um die bunte Vielfalt und das Zusammenwachsen zu symbolisieren.

Auch in diesem Jahr forderte das Team des Diakonischen Werkes die Mannschaft der Stadt Ratzeburg im Rahmen des V.I.P. Spiels zu einem spannenden Kampf heraus. In diesem Jahr führte erstmals Herr Koech als neuer Bürgermeister die städtische Mannschaft an und gewann den in einem fröhlichen und sportlichen Wettkampf den heißbegehrten Wanderpokal.
Die Veranstalter freuten sich auch in diesem Jahr über die zahlreichen, bunt gemischten und fröhlichen Mannschaften, die sich auf dem Marktplatz ein faires Match boten.

Vorheriger ArtikelLeserbrief: Mehr zusammen, weniger im Alter allein
Nächster ArtikelRatzeburg: Mehrfache Vollsperrungen in der Lübecker Straße
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.