GeoPark Exkursionen – Steine und Meer

237
Steine und Meer an den Ostseekliffs. Foto GeoPark Nordisches Steinreich
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Mit fünf Exkursionen in die Welt der Steine ist das kommende Wochenende wieder besonders steinreich. Das Ferienprogramm für Kinder, die Strandexkursionen für Erwachsene und eine geologische Wanderung für die ganze Familie bieten wieder viel Spaß und Wissenswertes aus der Erdgeschichte. Edelsteine und Fossilien stehen auf dem Programm.

Im Sommer lockt ein junges Meer mit alten Steinen. An den Kliffs der Ostsee kommen ständig neue, teilweise Milliarden Jahre alte Steine zutage. Vom gut 65 Millionen Jahre alten „Opal des Nordens“, dem Flint, bis zu den besonders alten Granatgneisen ist hier alles zu finden. Darum führen am Freitag, 19. Juli, die beiden Exkursionen „Das Kliff von Travemünde“ und „Steine für Kids – Brodten“ von 16:00 – 17:30 Uhr an das bekannte Brodtener Kliff, wo am Haus Seeblick der anhaltende Küstenrückgang deutlich zu erkennen ist.

Am Sonnabend, 20. Juli, von 16 bis 17.30 Uhr geht es dann an das deutlich höhere Kliff bei Boltenhagen. Dort werden die beiden geologischen Exkursionen „Das Kliff von Boltenhagen“ und die spielerischen „Steine für Kids – Klütz“ wieder für Spaß und spannende Entdeckungen aus längst vergangener Zeit sorgen.

Bei der Familienexkursion am Dienstag, 23. Juli führt die Wanderung von Redewisch/Boltenhagen am Kliff entlang. Hier sind Fossilienfunde garantiert. Von 16 bis 18 Uhr werden dort Groß und Klein gemeinsam nach den Schätzen vergangener Zeiten suchen. Zeiten, als die Region immer wieder am Grunde verschiedener Meere lag. In den Steinen kann man gut erkennen, ob sie am Grunde eines karibischen Meeres oder in einer heißen Wüste entstanden sind.

Neu ist in diesem Jahr die Tagesexkursion Rügen. Eine geologisch spektakuläre Exkursion in die Rügener Kreide steht für Sonnabend, 10. August an. Gemeinsames Sammeln und Bestimmen von Kreidefossilien und eine spannende Reise in die Kreidezeit, mit ihren besonderen klimatischen und tektonischen Vorgängen, sowie einer spektakulären Flora und Fauna.

Anmeldung und weitere Informationen zu diesen geologischen Veranstaltungen, sowie eine genaue Anfahrtsbeschreibung unter www.GeoPark-Nordisches-Steinreich.de.

19. Juli Das Kliff von Travemünde – GeoExkursion, 16:00 – 17:30
Entdecken Sie mit uns die faszinierende Welt der Gesteine und kommen Sie mit uns an die spannendsten Kliffs der Ostseeküste. Treffpunkt: 23570 Brodten, Wieskoppel 1, Haus Seeblick. Ohne Anmeldung 9,-

19. Juli Steine für Kids – das Kliff von Travemünde, 16:00 – 17:30
Steine entstehen, Steine vergehen und du bist dabei. Und am Ende nimmst du deinen eigenen Geologenpass mit nach Hause. Treffpunkt: 23570 Brodten, Wieskoppel 1, Haus Seeblick. Mit Anmeldung 9,-

20. Juli Das Kliff von Boltenhagen – GeoExkursion, 16:00 – 17:30
Warum Sie im Flint so Zerbrechliches wie Seeigelschalen finden können?
Entdecken, lernen staunen…. Erd- und Klimageschichte für Kinder, Erwachsene, Familien und Gruppen. Treffpunkt: 23948 Steinbeck, Strandparkplatz. Ohne Anmeldung 9,-

20. Juli Steine für Kids – das Kliff von Boltenhagen, 16:00 – 17:30
Steine entstehen, Steine vergehen und du bist dabei. Und am Ende nimmst du deinen eigenen Geologenpass mit nach Hause. Treffpunkt: 23948 Steinbeck, Strandparkplatz. Mit Anmeldung 9,-

23. Juli Kliffwanderung – Redewisch/Boltenhagen, 16:00 – 18:00
Edelsteine, Fossilien & ErdGeschichten in den Steinen und dem Kliff entdecken. Treffpunkt: Bioverkaufswagen, Dünenweg, 23946 Redewisch. Mit Anmeldung 12,-

Sa, 10. Aug 2019 12:00 – 18:00 Uhr
GeoReise – Rügener Kreide — Geowissenschaftliche Tagestour
Kreidefossilien und eine spannende Reise in die Kreidezeit
Mit Anmeldung 40,-

Vorheriger ArtikelEine neue Seite der Mobilität
Nächster ArtikelNDR-‚Dorfgeschichten‘ in Klinkrade
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.