Naturpädagogik konkret – Methoden und Spiele der Naturerlebnispädagogik

Naturparkzentrum Uhlenkolk bietet Praxistag am 25. Mai an

194
Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Praxisnah lernen interessierte Pädagogen und Erzieher bei einer Tagesfortbildung am Sonnabend, 25. Mai 2019, wie sie mit ihrer Gruppe einen gelungenen Draußentag gestalten können. Auch diejenigen, die bereits regelmäßig ins Grüne gehen, erhalten noch wertvolle Praxisideen aus erster Hand.

Drei Aspekte finden dabei besondere Berücksichtigung: Spielen, Forschen und Bewegung. Denn Kinder lernen durch Spielen. Zu unterschiedlichen Naturthemen werden heitere Spiele erprobt, die den Zugang zu Tieren und Pflanzen erleichtern können. Dass Kinder eigenständig forschen wollen, liegt auf der Hand. In dem Seminar erkunden die TeilnehmerInnen selbst die Natur in all ihrer Vielfalt und erhalten Anregungen, sowie einfache Hilfsmittel, mit denen die Kinder auf ihrer Forscherreise durchs Grüne optimal begleitet werden können. Nicht zuletzt wollen Kinder sich bewegen und mit allen Sinnen unterwegs sein. Um Natur und auch sich selbst erleben zu können, müssen wir unsere Sinne sensibilisieren. Mit einfachen Übungen und Aktionen lernen die TeilnehmerInnen dies zu fördern.

Die zwei Referenten dieser Fortbildung im Naturparkzentrum Uhlenkolk in Mölln greifen auf langjährige Erfahrungen in der naturpädagogischen Arbeit mit Kindern zurück: Die Biologin und Erzieherin Johanna Freygang und der Naturpädagoge Johannes Plotzki sind Referenten für Natur und Umwelt in Schulen und Kitas.

Die Kosten für das Tagesseminar von 10 bis 17 Uhr betragen 80 Euro inklusive Teilnehmerunterlagen. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann an die Stadt Mölln unter der Telefonnummer 04542 803-345 oder per Email an uhlenkolk@stadt-moelln.de gerichtet werden.