Eine Lanze für die Förderung des Breitensports

137
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
Burkhard Peters, Landtagsabgeordneter von BÜNDIS 90 / DIE GRÜNEN für die Region Herzogtum Lauenburg und Lübeck. Foto: hfr

Herzogtum Lauenburg/Kiel (pm). Zu den Förderbescheiden der Sportförderung von kommunalen Sportstätten sagt der Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Burkhard Peters: „Wir freuen uns sehr über die positiven Förderbescheide zur Modernisierung unserer kommunalen Sportstätten und Schwimmbäder im ganzen Land. Mit Fördermitteln von mehr als 1,5 Millionen Euro für den Kreis Herzogtum Lauenburg wird eine Lanze für den Breitensport bei uns vor Ort gebrochen; wir sorgen damit für eine Verbesserung der kommunalen Sportstätteninfrastruktur für alle Sportler*innen.“

Peters weiter: „Spätestens nach der kürzlich veröffentlichten, repräsentativen Befragung durch das Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration zum Sportverhalten in Schleswig-Holstein ist klar: Die Schleswig-Holsteiner*innen wollen, dass ihre Sportstätten für den so wichtigen Breitensport fit gemacht werden. Gerade die Unterstützung der Kommunen zur Sanierung der Schulsportanlagen und Schwimmbäder hat für uns absolute Priorität.

Besonders froh bin ich darüber, dass im Möllner Luisenbad durch die Erneuerung der Steganlage endlich die Barrierefreiheit hergestellt wird, in Mölln und Ratzeburg die Laufbahnen auf dem Schulberg und der Riemannanlage saniert werden und zum Beispiel in Börnsen der Bolzplatz zu einer kompletten Kombinationsanlage umgebaut wird. In Möhnsen wird der unattraktive Grandplatz zu einem Naturrasenplatz umgewandelt und in Wentorf und Schwarzenbek können sogar jeweils drei Sportstätten von der Förderung profitieren. Die Umrüstung der Flutlichtanlage in Groß Grönau auf energiesparende LED-Technik im Sinne des Klimaschutzes wird merkliche Einsparungen bewirken. Damit stehen für Schulsport und den Breitensport vielerorts wieder attraktive Sportstätten zur Verfügung.“