‚Die Schulen im Amt Büchen im Wandel der Zeiten‘: Gemeinde sagt ‚danke‘ für die ersten Fotos

427
Einschulung in der Volksschule Siebeneichen 1961. Foto: privat
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Büchen (pm). Im Juni und Juli 2019 ist das Thema im Café der Priesterkate Büchen „Die Schulen im Amt Büchen im Wandel der Zeiten“. Für diese Ausstellung sucht das Amtsarchiv Büchen historische Fotos von Bürgern aus den Gemeinden Büchen, Besenthal, Bröthen, Fitzen, Göttin, Gudow, Güster, Klein Pampau, Langenlehsten, Müssen, Roseburg, Schulendorf, Siebeneichen, Tramm und Witzeeze.

„Nach dem ersten Aufruf in der Presse haben wir bereits Fotos aus der Bevölkerung erhalten. Darüber haben wir uns sehr gefreut und bedanken uns recht herzlich“, so Bürgermeister Uwe Möller und Dr. Heinz Bohlmann, „Über weitere Fotos würden wir uns freuen.“

Wer der Gemeinde Büchen alte Fotos von Schulen  Schulkassen oder aus dem schulischen Leben zur Verfügung stellen möchte (dauerhaft oder leihweise), kann sich mit Dr. Heinz Bohlmann (Gemeinde Büchen) in Verbindung setzen unter der Telefonnummer 04155 8009-215 oder per Email an heinz.bohlmann@gemeinde-buechen.de.

Vorheriger ArtikelGroß Grönau: Goldledertapete in Kanzel wird restauriert
Nächster ArtikelManfred Börner lädt zu Nachbarschaftsgesprächen ein
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.