Realisierungswettbewerb ‚Zentraler Einkaufsbereich / Grubenstraße‘

Ausstellung im Möllner Stadthaus – Eröffnung am 19.02.2019

410
Das Stadthaus in Mölln. Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Die Stadt Mölln hat im Rahmen der Gesamtmaßnahme Altstadt im letzten Jahr den Realisierungswettbewerb Verkehrs- und Freiraumplanung zur Umgestaltung des zentralen Einkaufsbereiches einschließlich der Grubenstraße ausgelobt. Von der Hauptstraße am ZOB über den Platz Bauhof bis zum breiten Teil der Hauptstraße sollen die öffentlichen Flächen auf Grundlage der Zielsetzungen des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes für die Altstadt neu gestaltet werden. Die Grubenstraße als Verbindung zwischen Kurpark und Stadtsee ist als wichtige Nebenachse Teil des Gesamtkonzeptes.

Die enge Verknüpfung und Abhängigkeit der stadt- und freiraumplanerischen sowie der verkehrlichen Belange und deren Berücksichtigung war dabei eine besondere Herausforderung der Wettbewerbsaufgabe. Jetzt hat die Jury – bestehend Sachpreisrichtern der politischen Parteien, Fachpreisrichtern aus den Bereichen Städtebau, Freiraumplanung und Verkehr, ergänzt durch Sachverständige und Bürgervertreter – die Preisträger gekürt.
Die Wettbewerbsarbeiten werden im Foyer des Stadthauses vom 18. Februar bis zum 1. März 2019 im Foyer des Stadthauses ausgestellt. Öffnungszeiten des Foyers jeweils ab 7 Uhr, Montag und Dienstag bis 16 Uhr, Mittwoch und Freitag bis 12 Uhr, Donnerstag bis 18 Uhr (am 18.02.2019 wegen Aufbau allerdings erst ab 8.30 Uhr).

Die Ausstellung wird am Dienstag, 19. Februar 2019, um 14 Uhr, durch Bürgermeister Jan Wiegels eröffnet; die Preisträger werden in diesem Rahmen bekanntgegeben.


Größere Karte anzeigen