Linke: Jobcenter in Lauenburg ist überfällig

154
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Lauenburg (pm). Lauenburg ist die einzige Stadt im Kreis Herzogtum Lauenburg die nicht über einen eigenen Jobcenter-Standort verfügt. „Dieser Zustand ist nicht länger hinnehmbar und muss unverzüglich beendet werden. Mehr als 1.600 betroffene Menschen in Lauenburg und Umgebung sind grob benachteiligt“, empört sich Manfried Liedke, Fraktionsvorsitzender der Linkspartei im Kreistag.

Während Ratzeburg und Schwarzenbek mit ähnlichen Fallzahlen über je ein eigenes Jobcenter verfügen, müssten die Betroffenen in Lauenburg für jeden Behördengang in eine andere Stadt fahren. Dies aus Sicht der Linken nicht nur mit vielen Problemen und Unannehmlichkeit verbunden, sondern koste auch noch Geld. Liedke: „Wir verweisen auf eine Forderung des Hauptausschusses der Stadt Lauenburg und auf einen bereits vor Jahren erfolgten einstimmigen Beschluss des Kreistages für ein dortiges Jobcenter. Leider hat der ehemalige Landrat die Beschlüsse seinerzeit nicht umgesetzt.“ Die Linksfraktion wird zur nächsten Kreistagssitzung einen entsprechenden Antrag einreichen.