420 Gäste beim Jahresempfang der Bundespolizei in Norddeutschland

288
Polizeioberrat Gerhardt Weitkunat, Präsident Dr. Martin Kuhlmann, Ministerpräsident Schleswig Holstein Daniel Günther, Präsident Alfons Aigner, Polizeidirektor Markus Ulfig und Präsident Bodo Karping. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Fuhlendorf (pm). Am Donnerstag, den 7. Februar 2019 fand bei der Bundespolizei-Fliegerstaffel in Fuhlendorf (Kreis Segeberg) der traditionelle Jahresempfang der Bundespolizei statt. Eingeladen hatten Präsident Bodo Kaping für die Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt, Präsident Dr. Martin Kuhlmann für die Bundespolizeidirektion Hannover, Präsident Alfons Aigner für die Bundespolizeiakademie Lübeck, Polizeidirektor Markus Ulfig für die Bundespolizei-Fliegerstaffel Fuhlendorf und Polizeidirektor Thorsten Rapp für die Bundespolizeiabteilung Ratzeburg.

Gesamtheitlich stellen diese Behörden und Dienststellen einen bundespolizeilichen Verbund dar, der räumlich die Bundesländer Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen sowie die Hansestädte Hamburg und Bremen umfasst. Die fünf Gastgeber konnten rund 420 hochrangige nationale und internationale Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und von verschiedenen Sicherheitspartnern begrüßen.

Stellvertretend für die Einladenden stellte Präsident Alfons Aigner die bundespolizeilichen Herausforderungen und die gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten Sicherheitsbehörden des letzten Jahres und für 2019 dar. Mit einem Grußwort richtete sich der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein und Präsident des Bundesrates, Daniel Günther, an die Gäste des Jahresempfanges. Er dankte der Bundespolizei für die geleistete Arbeit und forderte
mehr Respekt für die Einsatzkräfte: „Sie alle tragen zu Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit in Deutschland bei. Die Polizei verdient Anerkennung, Respekt und Wertschätzung – von Seiten der Zivilgesellschaft und von Seiten der politisch Verantwortlichen. Sie sind Tag und Nacht für uns im Einsatz. Dafür danke ich Ihnen sehr herzlich“, sagte er.

Im Anschluss gab der Jahresempfang allen die Gelegenheit, noch einmal die Ereignisse und Erfolge des zurückliegenden Jahres Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf das Jahr 2019 zu geben. Den kulturellen Rahmen der Veranstaltung gestaltete die Kleinspielbesetzung des Bundespolizeiorchesters Hannover.

Vorheriger ArtikelBürgermeisterwahl Ratzeburg: Wahlkampf auch im Baumarkt
Nächster ArtikelDer andere Sound der 60er
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.