Familiengeschichten im Stadthauptmannshof

212
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Zu allen Zeiten haben Menschen ihre Gedanken für sich und andere festgehalten. Die Stiftung Herzogtum Lauenburg hatte dazu aufgerufen, sich an der Gestaltung dieses Abends mit Dokumenten aus vergangenen Zeiten zu beteiligen. Am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr werden im Möllner Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, fünf solcher Zeugnisse vorgelesen. Der Eintritt ist frei.

Einwohner aus dem Kreis teilen an diesem Abend ein Stück ihrer (Familien-)Geschichte mit dem Publikum. Die ausgewählten Texte bewegen sich in der Zeit zwischen den 1930er-Jahren und der Nachkriegszeit. Sie sind so persönlich wie nachdenklich und unterhaltsam. Und sie spiegeln jenseits vom Weltgeschehen und Alltag genau das, was den Menschen zu allen Zeiten ausmacht.

Um Reservierung unter der Telefonnummer 04542/87000 oder info@stiftung-herzogtum.de wird gebeten.


Größere Karte anzeigen