Vollsperrung wegen Bauarbeiten auf der B 404

12287
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Schönberg (pm). Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein, Niederlassung Lübeck, teilt mit, dass die Arbeiten zur Herstellung der Arbeitsstellen- und Verkehrssicherung zum dreistreifigen Ausbau der B404 zwischen den Anschlussstellen Lütjensee/Schönberg und Lütjensee/Grönwohld ab Montag, 4. Febrzuar 2019. beginnen und voraussichtlich am 22. Dezember 2019 abgeschlossen sein werden. Im Rahmen dieser Arbeitsstellen- und Verkehrssicherung laufen folgende Arbeiten ab:

Rückbau / Neubau der Brücke über das Gewässer Ripsbek
Herstellung von Entwässerungsanlagen zwischen der AS Lütjensee / Schönberg und der AS Lütjensee / Grönwohld

Dreistreifiger Ausbau der B 404 zwischen der AS Lütjensee / Schönberg und der AS Lütjensee / Grönwohld

Erneuerung der AS Lütjensee / Schönberg und Deckensanierung der Rampen Ost- und Westseite

Erneuerung der AS Lütjensee / Grönwohld

Der betroffene Abschnitt der B404 wird ab dem 15.02.2019 für den öffentlichen Verkehr voll gesperrt.

Für den regionalen Verkehr wird eine Umleitungsstrecke von der AS Lütjensee / Schönberg über die L 92 nach Lütjensee und über die K 30 und K 31 zur AS Lütjensee / Grönwohld eingerichtet. An der Anschlussstelle Lütjensee / Schönberg kann der Verkehr von der B 404 aus Bargteheide kommend auf die L 92 abfahren bzw. von der L 92 in Richtung Bargteheide auf die B 404 auffahren. An der Anschlussstelle Lütjensee / Grönwohld kann der Verkehr von der B 404 aus Schwarzenbek kommend auf die K 31 abfahren beziehungsweise von der K 31 in Richtung Schwarzenbek auf die B 404 auffahren.

Zur Entlastung der Umleitungsstrecke wird der überregionale Verkehr in beide Richtungen über die A24 bis zur Anschlussstelle Reinbek geführt. Der weitere Verlauf der Umleitungstrecke führt über den Tangentenring und Mühlenhoops Redder bis zur Anschlussstelle Barsbüttel der A A1.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein bittet, sich auf die erforderlichen Arbeiten einzustellen. Mit der Ausführung der Arbeiten ist die Firma Falko Steinberg aus Reinbek beauftragt. Die Baukosten werden insgesamt zirka 378.000 Euro betragen.