Mit Haftbefehl und ohne Fahrerlaubnis: Mann wurde auf der A 24 festgenommen

329
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Am 29. Januar 2019 kontrollierten Beamte des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres (PABR) Ratzeburg gegen 15 Uhr auf dem A 24 Parkplatz Sachsenwald, Fahrtrichtung Berlin, einen blauen Audi A 3. Das Fahrzeug wurde von einem 31-jährigen Mann aus Osteuropa geführt.

Eine Überprüfung ergab, dass der Fahrzeugführer zur Festnahme aufgrund eines bestehenden Haftbefehls, zur Auslieferung, ausgeschrieben wurde. Beim 31-jährigen bestand auch der Verdacht des Betäubungsmittel-Konsums, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Weiterhin war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Bei der Überprüfung des Fahrzeuginnenraumes entdeckten die Polizeibeamten zudem einen Teleskopschlagstock, welcher sichergestellt wurde.

Ein gesondertes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Vorheriger ArtikelEin großer Schritt zur Daseinsvorsorge
Nächster ArtikelTrunkenheitsfahrt in Geesthacht
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.