Ratzeburg voran bringen

Gunnar Koech will Bürgermeister werden

1073
Gunnar Koech unternimmt im März 2019 einen zweiten Anlauf bei der Wahl zum Bürgermeister von Ratzeburg. Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (aa). Beim Neujahrsempfang der Stadt Ratzeburg hält traditionell auch der Vorsitzende des Wirtschaftsförderungsvereins Inselstadt Ratzeburg (W.I.R.) eine Rede. So war es am Freitag (4. Januar 2019) an Gunnar Koech, einige Worte an die rund 300 Gäste zu richten. Diesen Rahmen nutze er zudem, um nochmals seine Kandidatur zur Bürgermeisterwahl am 10. März 2019 zu erklären.

Koech begann zunächst mit einem Jahresrückblick aus Sicht des W.I.R.. Hier durfte natürlich nicht die Gewerbeschau fehlen, die er mit rund 8.000 Besuchern als „recht erfolgreich“ bezeichnete. Auch ein Kinderfest auf dem Marktplatz verbuchte Koech auf der Positivseite des Vereins. Weniger glücklich zeigte er sich mit der Mitgliederzahl des Wirtschaftsförderungsvereins, denn diese sei rückläufig. Die aktuelle Mitgliederzahl betrüge 40 Personen beziehungsweise Unternehmen. Koech vermutet, dass oft eine „falsche Erwartungshaltung“ zu den Vereinsaustritten führe. Dabei solle man nicht zuerst darauf schauen, welchen konkreten Nutzen man selbst aus der Vereinsmitgliedschaft ziehe. Koech: „Nur in der Gemeinschaft ist man stark. Der W.I.R. verfolgt ein Ziel: Wir wollen Ratzeburg voranbringen.“ Und wenn es der Gemeinschaft gut ginge, würde es auch jedem einzelnen gut gehen. „Werden Sie Mitglied!“, appellierte der W.I.R.-Vorsitzende an alle Ratzeburger Unternehmer.

Zum Ende lenkte Koech den Ratzeburger Marktplatz in den Fokus. Dieser sei einst in der Stadtvertretung als große multifunktionale Fläche mehrheitlich beschlossen und gebaut worden. „Das Konzept sieht eine intensive Nutzung vor“, erinnerte er die Anwesenden. Leer sehe der Platz nur groß und grau aus. „Noch ist der Marktplatz zu wenig genutzt und hat viel mehr Potenzial“, schrieb er sich als Ziel auf die Fahne.

„Ich will Bürgermeister von Ratzeburg werden, ich will losrennen und diese tolle Stadt voranbringen. Ich freue mich auf einen fairen Wahlkampf. Danke an Bürgermeister Rainer Voß für die tolle Arbeit in den letzten zwölf Jahren“, sagte Koech abschließend. Es ist bereits der zweite Anlauf von Gunnar Koech für das Amt des Ratzeburger Verwaltungschefs. Bei der vorletzten Wahl im Jahr 2007 unterlag er in der Stichwahl nur knapp gegen Rainer Voß.

Zur Bürgermeisterwahl am 10. März 2019 treten bislang Sami El Basiouni (Fraktion Bürger für Ratzeburg) und Manfred Börner (SPD) an. Wahlvorschläge zur Bürgermeisterwahl können noch bis zum 14. Januar eingereicht werden.