Taschenlampen Führung durch das Elbschifffahrtsmuseum

617
Schuften "Unter Deck". Foto: Uwe Franzen
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Lauenburg (pm). „Licht aus – Gänsehaut an“ heißt es bei der Taschenlampenführung durch das Elbschifffahrtsmuseum am Freitag, 2. November. Im Halbdunkel vorbei an der lustigen Person und dem düsteren Kapitel der Entstehung der Schifferbrüderschaft. Lauschen auf das Rasseln der Kettenschiffe, Vortasten zu den Hungersteinen und mutig die Schatzkammer der Schiffsantriebe entdecken.

Durch das abgedunkelte Elbschifffahrtsmuseum geht es gemeinsam mit einem Führer der schaurig-schöne Anekdoten aus dem Leben an und mit der Elbe erzählt. Im Licht der Taschenlampen wirken die Ausstellungsstücke wie lebendig gewordene Geschichte.

Die Führung durch die gesamte Ausstellung dauert etwa 60 Minuten. Zur Stärkung wird im Anschluss an die Führung ein gemeinsamer Imbiss eingenommen.

Erwachsene zahlen zwölf Euro, Kinder zwischen sechs und 16 Jahren zehn Euro. Alle Abenteurer sollten sich bis 31. Oktober um 18 Uhr im Elbschifffahrtsmuseum unter 04153 / 5909219 oder per Email an museum@lauenburg-elbe.de anmelden.


Größere Karte anzeigen

Vorheriger Artikel‚Kuck mal Kunst‘
Nächster ArtikelB 209: Sperrung eines Fahrstreifens auf Elbebrücke Lauenburg
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.