Ratzeburg: FRW beantragt die Einrichtung weiterer Parkflächen auf dem Marktplatz

105
Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Die Freien Wähler (FRW) in Ratzeburg beantragen im Rahmen der anstehende Sitzung des Bauausschusses am 11. November die befristete Einrichtung weiterer Parkflächen auf dem Marktplatz. Die Maßnahme soll laut einer heutigen Pressemeldung der FRW auf den Zeitraum von Dezember 2013 bis März 2014 begrenzt sein.

Dazu erläutert der Fraktionsvorsitzende der FRW, Jürgen Hentschel: „Nachdem nun klar ist, dass die einseitige Sperrung am Brückenbauwerk der südlichen Sammelstraße noch bis ins kommende Jahr bestehen bleibt, muss gerade in der Vorweihnachtszeit alles versucht werden, die Ratzeburger Innenstadt um den Marktplatz herum für potenzielle Kunden so attraktiv wie möglich zu gestalten. Durch das Einrücken der Granitwürfel an der Nord- und der Südseite des Marktplatzes können Parkflächen entstehen, die ein weiteres Abwandern der Kunden verhindern könnte. Dabei sollte wie bei der neu eingerichteten Parkfläche an der Ostseite, eine unbürokratische Parkscheibenregelung eingerichtet werden.“

Eine Gefährdung für den fließenden Verkehr sieht die FRW nicht, da für den Bereich des Marktplatzes ohnehin eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometer festgesetzt ist. „Wir hoffen, dass sich die anderen Fraktionen im Sinne der Geschäftsleute unserem Vorschlag anschließen,“ so Jürgen Hentschel abschließend.