Lecker Kaffee und Kuchen in Einhaus

2039
Das Café Enehus in Einnaus. Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Einhaus (aa). Seit kurzem gibt es einen Grund mehr mal einen Zwischenstop in der Gemeinde Einhaus einzulegen. Mitte Juli eröffnete hier bei bestem Wetter das Café EneHus, das fortan freitags, sonnabends und sonntags die gastronomische Landkarte im Lauenburgischen bereichern wird.

„Es war schon immer mein Traum ein eigenes Café zu eröffnen“, erklärt der Einhausener Daniel Fleischer. Eigentlich arbeitet er in der Systemgastronomie, hat bereits zahlreiche Restaurant geleitet, bringt also viel Erfahrung mit. Zusammen mit seinem Mann Maik Fleischer realisierte er nun diesen Traum. „Ich habe die Küche geplant. Maik ist von uns der Kreative und hat sich um die Einrichtung gekümmert“, so Damiel Fleischer weiter.

Das Haus, in dem das Café jetzt seinen Platz gefunden hat, stand zum Verkauf, wie sich Daniel Fleischer erinnert: „Wir haben dann unseren jetzigen Vermieter überzeugen können, das Haus zu kaufen und nach unseren Wünschen umzubauen.“

Daniel (li.) und Maik Fleischer laden seit kurzem immer am Wochenende in ihr neues Café „EneHus“. Foto: Anders

Ursprünglich war die Eröffnung bereits im Jahr 2020 geplant. Aber man ahnt es, es die Corona-Pandemie dazwischen. Und nun? Was erwartet die Besucher des „EneHus“? Dazu Daniel Fleischer: „Das Enehus ist regional. Unter anderem mit Niendorfer Hofeis, Mechower Erdbeeren, Fleisch von den Seeluftschweinen aus Buchholz und Milch aus Dechow. Und wir backen alles selber.“

Geöffnet ist freitags, sonnabends und sonntags von 13 bis 18 Uhr, im Sommer auch mal bis 21 Uhr. Aber auch für Veranstaltungen kann das Enehus gebucht werden.

Weitere Infos unter www.cafe-enehus.de

Vorheriger Artikel‚Trugbilder‘ – Krimilesung in Labenz
Nächster ArtikelJapan hören
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.