Ralf der Türmer – Mölln startet mit neuer Erlebnisführung

474
Der Türmer von Mölln; Foto: © Mölln Tourismus - Jens Butz
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Das Tourismus- und Stadtmarketing Mölln startet am 28. Juli mit einer neuen Erlebnisführung in Mölln. Ab sofort kann mit Ralf dem Türmer die historische Altstadt von Mölln entdeckt werden. „Wir sind in den vergangenen Monaten nicht untätig gewesen.“, berichtet Jochen Buchholz, Kurdirektor. „Wir haben viele neue touristische Angebote entwickelt, auf die sich Touristen und Möllner nun freuen dürfen.“

Türmer hatten die Aufgabe, von einer erhöhten Position die Stadt vor Gefahren wie z.B. herannahende Truppen oder Brände zu warnen. Der Türmer berichtet von seinem Berufsalltag und von dem Leben in Mölln, als Mölln zu Lübeck gehörte und zur Festung an der alten Salzstraße wurde. „Der Beruf des Türmers ist in Mölln in der Zeit von 1486 bis zum Jahr 1857 belegt“, erzählt Ralf Kaufmann, Stadtführer. „Selbst Till Eulenspiegel hat sich zu Lebzeiten einmal als Türmer versucht. Das diese Geschichte ein kurioses Ende fand, kann man sich sicher denken.“

In Mölln zeugen viele versteckte Stellen von der Arbeit des Türmers. Runde Dächer, original erhaltenes Mauerwerk und kreisförmig angeordnete Steine zeigen, wo einst Türme in Mölln standen. Im Alltagsleben gehen diese kleinen Hinweise oft unter, so sorgen sie bei der Erlebnisführung für einen Aha-Moment. Die öffentliche Türmerführung wird im zweiwöchigen Wechsel mit der beliebten Nachtwächterführung stattfinden und ergänzt somit das Angebot von Stadt- und Erlebnisführungen (z.B. Mölln op Platt, Herzogführung) in Mölln perfekt. Jedes dieser Angebote ist auch individuell buchbar. „Bereits im Juni sind wir mit unserem ersten neuen Angebot, der Planwagenfahrt, erfolgreich gestartet. Wir sind zuversichtlich, dass die Türmerführung auf ähnliche Zustimmung trifft“, so Buchholz positiv.

Weitere Informationen über unsere Angebote und Tickets erhalten Sie unter www.moelln-tourismus.de oder in der Tourist-Information, Am Markt 12.

Vorheriger ArtikelAlle Schleswig-Holsteiner auf Registrierungslisten haben ein Impfangebot erhalten
Nächster ArtikelMorgens um halb sieben
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.