Benefizkonzert für die Flutopfer – Musiksommer startet Solidaritätsaktion

866
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Der kommende Konzertabend am Freitag, 23. Juli, wird ein Benefizkonzert für die Flutopfer in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. „Mit über 150 Toten und riesigen Schäden an der Infrastruktur, gehört es mit zu den größten Katastrophen, die es je in Deutschland gegeben hat“, erklärt Musiksommer-Initiator Jens Butz.

Die Bürgerstiftung Ratzeburg möchte in Kooperation mit dem Musiksommer ein Zeichen der Solidarität setzen und alle Einnahmen des Abends zu 100 Prozent den Opfern zu Gute kommen lassen. Der Organisator des Musiksommers Jens Butz, der selbst langjährige Freunde in Dernau und Neuenahr hat, konnte sich telefonisch direkt informieren. Neben dem menschlichen Leid ist die Region auf lange Zeit zerstört. Die Bürgerstiftung möchte ein Zeichen setzen und auch durch das Benefizkonzert ihre Anteilnahme an diesem Unglück beitragen. Die finanziellen Mittel für die zu beseitigenden Schäden sind riesig und jede Spendenaktion ist nur ein Tropfen auf einen heißen Stein. Trotzdem will man sich Seite an Seite mit den Flutopfern stehen und einen Beitrag leisten, der derzeit aus allen Teilen Deutschlands kommt.

Der kommende Konzertabend mit der herausragenden Sängerin Karo Lynn wir ganz im Zeichen der Solidarität und Mitgefühl mit den Flutopfern stehen. Der Eintritt beim Konzertabend ist frei. Die Hutspende, die am Abend erbeten wird, geht zu 100 Prozent ohne Abzüge direkt an offizielle Stellen. Die Bürgerstiftung Ratzeburg und der Organisator Jens Butz werden die Spende und deren Verwendung genau dokumentieren und auf der Website veröffentlichen.

Die Bürgerstiftung und das Team des Musiksommers laden alle ein, sich solidarisch an dieser Aktion zu beteiligen. Die Plätze beim Konzertabend sind natürlich aufgrund der Corona Schutzverordnung begrenzt. Die Bürgerstiftung appelliert an alle Bürger, Gemeinsinn zu zeigen, insbesondere, da wir in einer der schönsten Regionen wohnen und das Solidarität das Fundament unserer Gesellschaft ist.

Der Veranstalter weist darauf hin, dass alle Corona-Abstandsregelungen eingehalten werden, damit jeder Besucher unbeschwert den Konzertabend genießen kann. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb muss man sich wegen der gesetzlichen Corona-Regelung für die Veranstaltung anmelden.

Info und Anmeldung unter www.musiksommer-2021.de.