‚Back to the roots‘ Konzert

257
Cellist Peter Köhler (li.) aus Ratzeburg und der Schlagzeuger Benjamin Lütke . Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Klein Zecher (pm). In der „Alten Schule“ am Müllerweg 1 ist am Freitag, 25. Juni, im Rahmen des Kultursommers am Kanal ein Konzertabend geplant. Los geht es um 19 Uhr in der Alten Schule, Am Müllerweg 1.

Der Cellist Peter Köhler aus Ratzeburg, seit Jahren auch überregional bekannt für seinen besonderen Cello-Sound (unter anderem zum Beispiel durch Konzerte bei Jazz Baltica und Folk Baltica, beim Weltmusikfestival in Rudolstadt, beim Folkfest in Mölln), und der Schlagzeuger Benjamin Lütke (Musiklehrer am Gymnasium in Mölln und Schlagzeuger/Percussionist in verschiedenen Projekten, unter anderem auch als Theatermusiker am Theater Combinale in Lübeck) werden einen Konzertabend mit experimentellen Cello- und Gitarrenklängen, von Loops und von dezent eingesetzter Elektronik unterstützten Percussions- und Schlagzeugsounds im Ambiente der Galerie von Antje Ladiges-Specht in Klein Zecher gestalten und die dort präsentierten Kunstwerke von Antje Ladiges–Specht in die Musik mit einbeziehen.

Diesmal planen die Musiker und die Künstlerin, die schon mehrfach erfolgreich zusammenarbeiteten, einen besonderen neuen Akzent: Peter Köhler und Benjamin Lütke, die mit ihrem Duo bisher hauptsächlich bekannt sind für elektronisch teilweise stark verfremdete Instrumentalklänge und diesbezügliche spektakuläre Klangwelten, werden das Projekt diesmal „back to the roots“ und „quasi unplugged“ mit den Klängen von akustischen Instrumenten gestalten (Verschiedene Percussion-Instrumente, Schlagzeug, Kalimba, Cello, Gitarre, Flöte, Stimmen).

Die Ausstellung „Weg der Freiheit“, ist noch an den kommenden Wochenenden Sa./So.26./27.Juni und am Sa./So. 3./4.Juli jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Anmeldung über die Stiftung Herzogtum Lauenburg unter der Telefonnummer 04542-87000 oder per Email an info@stiftung-herzogtum.de. Der Eintritt beträgt 8 Euro.