Lust ein Jahr im Auftrag der Spiele unterwegs zu sein?

Kreisjugendring sucht jungen Menschen für den Freiwilligendienst ab dem 1.8.2021

222
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg mit Sitz in Mölln wird seine Stelle im Bundesfreiwilligendienst ab dem 1. August neu besetzen. Der Freiwilligendienst ist überwiegend im Bereich der „mobilen Spieliothek“ angesiedelt, die in verschiedenen Dörfern des gesamten Kreisgebietes Spielenachmittage durchführt.

Als Freiwilligendienstleistender ist man in das hauptamtliche Team des Kreisjugendringes eingebunden und arbeitet eng mit den engagierten Ehrenamtlichen zusammen. Zudem hat man 25 Seminartage in dem Jahr und erhält eine Aufwandsentschädigung. Im Sommer 2022 wird man aktiv ín dem Stadtspiel „Tillhausen“ mitwirken. „Du bist Teil einer einzigartigen Jugendarbeit“, so Fabian Marquardt, der aktuell seinen Freiwilligendienst beim KJR leistet. „Eine Portion Motivation und Teamfähigkeit sowie Spaß an Gesellschaftsspielen und am Umgang mit Kindern sollte man mitbringen“, erläutert Fabian weiter.

Um beim Kreisjugendring einen Freiwilligendienst machen zu können, musst man mindestens 18 Jahre alt sein und im Besitz eines Führerscheins der Klasse B sein. Der Kreisjugendring freut sich auf zeitnahe Bewerbungen unter Email: geschaeftsfuehrung@kjr-herzogtum-lauenburg.de. Weitere Informationen auch unter Telefon: 04542-843784 oder www.kjr-herzogtum-lauenburg.de