‚Her mit euren Ideen!‘

Planungen für KulturSommer am Kanal laufen.

655
Arbeiten mit Hochdruck am Programm des KulturSommers am Kanal 2021: Intendant Frank Düwel und Managerin Farina Klose. Foto: Kulturportal-Herzogtum.de
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Aus dem von der Pandemie wolkenverhangenen Himmel zurück ans Wasser: Unter dem Motto „Am Ufer – die Freiheit“ veranstaltet die Stiftung Herzogtum Lauenburg vom 5. Juni bis 5. Juli 2021 den 16. KulturSommer am Kanal. Für die laufende Programmplanung freuen sich Intendant Frank Düwel und Managerin Farina Klose über Anregungen und Ideen von den Kulturschaffenden im Kreis.

Fest steht bereits, dass der KulturSommer am Kanal 2021 in Büchen startet. Dort werden sich die Besucherinnen und Besucher mit dem Fahrrad auf eine Kunsterlebnis-Tour begeben. Zudem darf das Publikum sich erneut auf „Kunst am Wegesrand“ freuen. Nachgeholt wird die abgesagte Kanu-Wander-Theater-Aufführung von Shakespeares „Was ihr wollt“. Neu ist unter anderem die Open Air-Konzertreihe „Klanggärten“.

„Wir möchten im kommenden Jahr an möglichst vielen Orten im Kreis Kunst und Kultur anbieten“, sagt dazu Düwel. Unabhängig von der Pandemie arbeite man hart daran, den KulturSommer am Kanal weiterzuentwickeln. Gleichwohl spiele Covid-19 bei den Planungen für 2021 eine wichtige Rolle. „Hygiene und Abstandsregeln sind für uns die Grundlage eines erfolgreichen Festivals“, so der Intendant.

Anregungen und Ideen nimmt das KulturSommer-Team per Mail unter kultursommer@norden-theater.de entgegen. Redaktionsschluss ist der 28. Februar.

Die Stiftung Herzogtum Lauenburg ist auf Grundlage eines öffentlich-rechtlichen Vertrages für die Kulturarbeit im Kreis Herzogtum Lauenburg zuständig. Wichtige finanzielle Unterstützung leistet für diese Aufgabe die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg als Hauptsponsor. Ermöglicht werden dadurch unter anderem das beliebte Festival „KulturSommer am Kanal“ und ein umfangreiches Jahresprogramm.