Daumen drücken für die Siedlergemeinschaft Ratzeburg

Virtuelle Siegerehrung des 27. Bundeswettbewerb des Verbands Wohneigentum

533
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Die Sieger des 27. Bundeswettbewerbs des Verbands Wohneigentum (VWE) stehen fest. Fünfzehn Siedlungen aus ganz Deutschland sind bei dem Wettbewerb „Wohneigentümer – heute für morgen aktiv“ ins Rennen gegangen und haben sich den kritischen Augen der Fachjury präsentiert.

Der Bundeswettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Er wird vom BMI finanziell unterstützt und fachlich begleitet vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Wie bereits berichtet, ist die Siedlergemeinschaft Ratzeburg mit dem Rotdornweg angetreten um Bundessieger zu werden.
Zum Schwerpunktthema „Lebendige Nachbarschaft – gelebte Nachhaltigkeit“ haben die teilnehmenden Eigenheim-Gemeinschaften alltagstaugliche Modelle nachhaltigen und sozialen Wohnens coronabedingt auf digitalem Weg präsentiert. Entsprechend erfolgt die Auszeichnung der Preisträger auch auf digitalen Wege.

Die Siedlergemeinschaft Ratzeburg wird in einer erweiterten Vorstandssitzung am Donnerstag, 3. Dezember, 19 Uhr, mit großer Anspannung die virtuelle Siegerehrung verfolgen.
Weiterhin besteht für jedermann die Möglichkeit die Preisverleihung auf der Webseite des Bundesverbandes Wohneigentum zu verfolgen. Ab 19 Uhr wird der Link unter:
https://www.verband-wohneigentum.de/bv/on233714 freigeschaltet. Also schon mal rechtzeitig die Webseite des Bundesverbandes besuchen.

Bevor die Preisverleihung beginnt, werden die Preisträger in kurzen Clips nochmals vorgestellt. Nach 20 Minuten soll der Bundessieger feststehen. Große Unterstützung haben die Siedler unter andern vom Ministerpräsidenten von Schleswig Holstein Daniel Günther in einer Videobotschaft erhalten.