‚Jazz & Bach‘ im Ratzeburger Dom

229
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
Foto: Robin Danaher

Ratzeburg (pm). Die Ratzeburger Dommusiken laden in Zusammenarbeit mit dem Jazz in Ratzeburg am Sonnabend, 3. Oktober 2020, zu einem genre übergreifenden Konzert in den Ratzeburger Dom ein, das von Domorganist Christian Skobowsky zusammen mit drei Jazz-Studierenden aus Köln und Berlin gestaltet wird. Los geht es um 18 Uhr.

Eva Swiderski (Gesang), Robin Danaher (Alt-Saxophon), Jakob Reisener (Piano) und Christian Skobowsky an den Orgeln werden in ihrem Programm Songs aus dem Jazz-Repertoire klassische Werken von u.a. Johann Sebastian Bach und Alexandre Guilmant gegenüberstellen. Dazwischen bleibt Platz für Improvisation und eigene Kompositionen. Die Liebe zur Musik und zum gemeinsamen Musizieren steht dabei immer im Vordergrund. Was dabei entsteht, klingt atmosphärisch, melancholisch, farbenreich und bringt ein wenig Wärme in den kalten Herbst.

Der Dom öffnet seine Abendkasse um 17:.30 Uhr (12 | ermäßigt 7 Euro). Das Publikum wird in angemessenem Abstand platziert und kann die Masken während des Konzerts abnehmen. Konzertbeginn ist um 18 Uhr.

Vorschau

Sonnabend, 14. November 202016:00 Uhr | 20:00 Uhr

MOZART-REQUIEM

Kartenvormerkungen ab 5.10. in der Buchhandlung Weber (Herrenstraße 10)

Vorheriger ArtikelFeuerwehr Taucher im Prüfungseinsatz
Nächster ArtikelDes Rassismus neue Kleider
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.