Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

300
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Roseburg (pm). Am 4. August 2020 haben die Beamten des Polizei-Autobahnrevieres Ratzeburg eine Trunkenheitsfahrt aufgedeckt. Zudem war der 35-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Gegen 18 Uhr wollten die Beamten auf der A 24, Parkplatz Roseburg, in Fahrtrichtung Berlin, einen Renault Twingo kontrollieren. Dieser ignorierte die Anhalteaufforderung und fuhr auf die BAB 24 wieder auf. Während der Verfolgung bis auf dem Rastplatz Gudow stellte die Streife zudem eine auffällige Fahrweise bei dem Twingo-Fahrer fest. Bei der anschließenden Überprüfung wurde beim 35-jährigen Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,55 Promille. Daraufhin ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an.

Der 35-jährige ausländische Fahrer wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne gültiger Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Vorheriger ArtikelBetrunkener Radfahrer stürzt und verletzt sich schwer
Nächster ArtikelPolizeikontrolle auf der A 24
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.