Silberhochzeit mit der Raiffeisenbank Ratzeburg

549
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
Die beiden Vorstände der Raiffeisenbank Ratzeburg, Kerstin Andresen und Thomas Naß, nehmen die Jubilarin, Susanne Möller, gern in ihre Mitte. Heute ist eben ein besonderer Tag. Da lässt es sich der Vorstand nicht nehmen, sich mit einem Blumenstrauß und einer netten Aufmerksamkeit, für die vielen Jahre der sehr guten Zusammenarbeit ganz herzlich zu bedanken.

Ratzeburg (pm). Susanne Möller, Kundenberaterin der Ratzeburger Raiffeisenbank, blickte am 15. Juli 2020 auf eine sehr lange, von vielen interessanten Gesprächen und Begegnungen geprägte Zeit in der regionalen Genossenschaftsbank zurück. Nach der Ausbildung und den ersten Berufserfahrungen bei der Sparda Bank in Hamburg folgte die Familiengründung.

„Nachdem unsere beiden Jungs „aus dem Gröbsten“ heraus waren, zog es mich wieder in eine Genossenschaftsbank, diesmal direkt vor meine eigene Haustür. Mein Mann hat mein Vorhaben immer positiv begleitet. Es war einfach zur richtigen Zeit ein großes Glück für mich, das gerade so eine Position besetzt werden sollte“, so Susanne Möller lächelnd. Und weiter hören wir von den Bankvorständen, dass die sehr versierte Teilzeitkraft tatkräftig beim Aufbau der Bank und deren positive Entwicklung mithalf. Die sehr intensiven und langjährigen, vertrauensvollen Kundenbindungen sprächen Bände. Man hoffe auf weitere Jahre der sehr guten Zusammenarbeit. Viele besondere Erinnerungen und Gegebenheiten ließ die Jubilarin wohl Revue passieren, bevor sie nach Dienstschluß ihren „Jubiläumstag“ Zuhause in der Familie ausklingen ließ.