Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle – Zeugen gesucht

328
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Büchen (pm). Am 1. August kam es gegen 4 Uhr zu einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle in Büchen. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand betrat ein unbekannter, maskierter Mann zu der genannten Zeit die Spielhalle in der Theodor-Körner-Straße in Büchen. Dort ging er zu dem Tresen und bedrohte einen 20-jährigen Mitarbeiter, der sich dort alleine aufhielt, mit einer Schusswaffe. Er forderte den Geschädigten auf Englisch auf, sich auf den Boden zu legen, was der Mitarbeiter auch tat. Danach wurde er durch den Täter gefesselt. Anschließend erbeutete der Täter zwei tragbare Tresore und flüchtete in unbekannte Richtung.

Der Mitarbeiter der Spielhalle konnte sich danach selbst befreien und die Polizei rufen, die den Täter trotz einer umfangreichen Fahndung bisher nicht fassen konnte.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: – männlich – schwarzes Kapuzenoberteil – weiße Jogginghose. Die Kriminalpolizei Geesthacht hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen: Wer kann Hinweise zur Tat geben? Wer hat den Täter oder verdächtige Personen im Bereich der Spielhalle gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizeistelle Geesthacht unter der Rufnummer 04152/8003-0

Vorheriger ArtikelMann mit Drogen bei Verkehrskontrolle erwischt
Nächster ArtikelGemeldete Covid19-Fälle, Stand 4. August
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.