Zwei Verletzte nach Frontalunfall auf B209

451
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Krüzen (pm). Am 29. Juli 2020 kam es gegen 14 Uhr in Krüzen zu einem Frontalunfall auf der B209, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Ein 81 Jahre alter Mann aus dem Lauenburger Umland fuhr mit seinem Mercedes auf der B209 von Lauenburg in Richtung Schwarzenbek. Im Laufe der Fahrt kam er aus noch ungeklärter Ursache zunächst nach rechts auf die Bankette. Danach lenkte er sein Fahrzeug wieder nach links und kam dabei auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende, 43-jährige Frau aus dem Lauenburger Umland bremste zwar ab, konnte mit ihrem VW Golf aber nicht mehr ausweichen, sodass es zum Frontalzusammenstoß kam.

Beide Unfallbeteiligte wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 13.000 Euro geschätzt.

Die Polizei in Lauenburg hat die Ermittlungen übernommen.

Vorheriger ArtikelZwei betrunkene Autofahrer in einer Nacht gestoppt
Nächster Artikel‚wir2‘ geht bereits in die dritte Runde 
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.