Zauberhafte Stimmung beim zweiten Sommerkonzert in Berkenthin

Am kommenden Freitag „Pearsl&Tears“ an der Kanalschleuse.

285
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
Sängerin und Chorleiterin Ingrid Kunstreich aus Kastorf, die am Piano von Uwe Rasmussen aus Mölln begleitet wurde. Foto: hfr

Berkenthin (pm). Zu dem zweiten Konzertabend des Berkenthiner Kulturauschusses fanden sich am letzten Freitag an die 100 Zuhörer am Rande der Berkenthiner Kanalschleuse ein. Auf der Bühne stand die Sängerin und Chorleiterin Ingrid Kunstreich aus Kastorf, die am Piano von Uwe Rasmussen aus Mölln begleitet wurde. Vor dem stimmungsvollen abendlichen Ambiente gelang es beiden mit ihrer Interpretation weniger bekannter und bekannter Songs aus dem weiten Bereich zwischen Jazz, Soul und Pop bis hin zu eine nahezu zauberhafte Stimmung zu entfalten. Insbesondere die Sängerin wusste immer wieder durch ihren gewaltigen Tonumfang, etwa bei Whitney Houstons Welthit „I Will Always Love You“, zu beeindrucken. Ein übervoller Spendenhut zeigte am Ende des knapp 50minütigen Konzertes die hohe Wertschätzung allen Anwesenden.

Bereits am kommenden Freitagabend steht das nächste Konzert auf dem Programm. Auf der kleinen Holzbühne am Kanal steht dann das Akustik-Trio „PEARLS & TEARS“, das seit vielen Jahren im Bereich Herzogtum Lauenburg und Lübeck mit Auftritten unterwegs ist. P. & T. – das sind Ritchy Bergmann und Kerstin Klincker (Gitarre & Gesang) sowie Daniela Mahnke (Percussion & Gesang). Auf ihrem Programm stehen Songs aus den letzten Jahrzehnten, die mit Akustik-Gitarren, Percussion und mehrstimmigem Gesang ohne technische Schummeleien in eigenen Arrangements präsentiert werden. In Berkenthin sorgte das Trio unter anderem im Oktober 2018 bei der DEMO „Wir sind nicht still“ und im Mai 2020 beim ersten „Auto-Gottesdienst“ für musikalische Stimmung.

Das Konzert beginnt wie üblich wieder um 20 Uhr direkt an der Kanalschleuse. Einlass ist ab 19.15 Uhr. Der Eintritt ist wiederum frei, am Ende wird aber wieder eine Spende für die Musiker erbeten. Der Kulturausschuss bittet darum, auch dieses Mal wieder die Vorgaben der geltenden Coronaverordnungen strengstens zu beachten.