Die Buchholzer Seeluft-Schweine – gute Tierhaltung aus der Region

200
Transparente Tierhaltung bei den Seeluft-Schweinen aus Buchholz. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Buchholz (pm). Der am Ratzeburger See gelegene Familienbetrieb ‚Lödings Bauernhof am See‘ in Buchholz ist mittlerweile nicht nur für Spargel und Himbeeren bekannt, sondern auch für seine seit drei Jahren im großzügigen Naturklima-Strohstall gehaltenen Seeluft-Schweine.
Gerade in diesen Tagen, in denen sich viel Widerstand gegen die große Fleischindustrie regt, besinnen sich laut eigenen Angaben verstärkt Kunden auf das Modell des kleinen Familienbetriebes am Ratzeburger See.

Es würden nur so wenige Tiere gehalten, wie der Betrieb auf seinen eigenen Vermarktungswegen an den Endverbraucher verkaufen kann. Die Seeluft-Schweine im Stall der Lödings hätten etwa drei mal so viel Platz wie die meisten ihrer Artgenossen. Sie leben in einem offenen Stall und lassen sich die frische Luft des Ratzeburger Sees um den Rüssel wehen, wenn sie nicht gerade mit selbigem im reichlich vorhandenen Stroh wühlen. Schweine lieben Stroh nicht nur weil es ihnen ein warmes Bett bietet, sondern auch weil sie es als Spielmaterial herrlich zerkauen und zerkleinern können.

Im Wellnessbereich der Seeluft-Schweine. Foto: hfr

Reihum erhält täglich eine der Buchten Auslauf in den Wellnessbereich. Hier können die Schweine im Sand wühlen oder sich suhlen. „Wir möchten, dass es unseren Schweinen, die natürlich auch Nutztiere sind, in der Zeit, in der sie bei uns leben, so gut wie möglich geht“, erklärt Diplom-Landwirt Andreas Löding die Idee hinter dem Projekt. Die Schweine werden von der im nur fünfzehn Kilometer entfernten Mölln ansässigen Fleischerei Marks geschlachtet, zerlegt und nach traditionellen und modernen Rezepten zu Holsteiner Katenschinken, Mettwurst, Salami, Bratwurst und vielem mehr verarbeitet. All diese Produkte sowie auch frisches Fleisch vom Seeluft-Schwein erhält man im Hofladen der Lödings. Wer sich für dieses Fleisch und diese Wurst entscheidet kauft Produkte aus guter Tierhaltung, handwerklicher Fleischverarbeitung und hilft regionale Familienbetriebe zu erhalten.

Im Juli und August stehen die Seeluft-Schweine auch im Mittelpunkt des Spanferkelbuffets. Dieses wird aufgrund der aktuellen Lage zur Zeit zwar in etwas anderer Form aber mit gleichem Inhalt wie in den Vorjahren angeboten. Das Spanferkel wird traditionell über Buchenholzkohle im Spezialgrill geräuchert und direkt für den Gast aufgeschnitten. Außerdem gibt es Honig-Rippchen, Schweinesteaks in Himbeer-Pfeffersauce, Hackbraten, hausgemachte Salate und ein Dessert. Das Spanferkelessen findet freitags und samstags abends im Kaffeegarten sowie sonntags in der Scheune statt.

Café von ‚Lödings Bauernhof am See‘ 2020 mit Corona-Abstand. Foto: hfr

Außerdem wird sonnabends und sonntags morgens ein Frühstück am See mit vielen Köstlichkeiten von Lödings Bauernhof am See und anderen regionalen Familienbetrieben angeboten. Mehr unter www.spargelbuffet.de.


Größere Karte anzeigen