Neustart nach Corona – Ratzeburger Volkshochschule startet mit Elan ins Herbstsemester 2020

450
Volkshochschulleiter Dr. Jobst Treiber und Geschäftsführerin Silvia Tessmer haben mit viel Einsatz und Unterstützung ihrer Dozent*innen ein coronokonformes Herbstsemester auflegen können. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Mit 78 Kursen startet die Ratzeburger Volkshochschule trotz Corona-Beschränkungen in das kommende Herbstsemester. Neben vielen bewährten und nachgefragten Angeboten in den Bereichen „Sprachen“, „Gesundheit“, „Kunst und Kultur“ sowie „Beruf und EDV“ sind auch neue Kurse aufgenommen werden, wie „Von Fingerspielen zu Kindergebärden“, „Ratzeburg kennenlernen und präsentieren“, „Autogenes Training“, „Herstellen von Cremes und Seifen“ oder „Spinnen, Stricken, Häkeln—alte Techniken neu entdecken“.

Dazu sind neun Seminare und Vorträge im Rahmen der Reihe „Dienstagsvorträge“ und „Politische Bildung“ geplant. Alle Veranstaltungen erfüllen dabei umfänglich die Hygienevorschriften, um die sichere Teilnahme von Teilnehmer und Dozenten zu gewährleisten. Dies kann auch bedeuten, dass einige Kurse aufgrund der Räumlichkeiten begrenzte Teilnehmerzahlen haben müssen.

„Hinter uns und Ihnen liegt eine lange Zeit, in der Sie auf so vieles verzichten mussten – auch auf Volkshochschulkurse. Wir sind sehr froh darüber, dass die Lockerungen der coronabedingten Beschränkungen nun auch unsere Kursangebote erreicht haben und wir wieder unserem Bildungsauftrag nachkommen können. Wir danken allen Dozent*innen für die großartige Mitwirkung, allen Teilnehmer*innen für Ihre Geduld in diesen schwierigen Zeiten und freuen uns sehr über die Unterstützung, die wir von Ihnen erhalten haben“, sagt Volkshochschulleiter Dr. Jobst Treiber zum bevorstehenden Semesterstart.

Alle Informationen zum Herbstsemester sind unter www.vhs-ratzeburg.de oder im gedruckten Programmheft zu finden, dass aktuell in der Volkshochschule, im Rathaus und in den Ratzeburger Buchhandlungen ausliegt.