B 404: Bohrkernentnahme auf der Elbbrücke bei Geesthacht

330
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Geesthacht (pm). Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass am 5. Juli 2020 (Sonntag, zwischen 9 und voraussichtlich 12 Uhr) auf der B 404-Elbbrücke bei Geesthacht Bohrkerne aus der Fahrbahn entnommen werden müssen. Das Gute: Der Verkehr kann hier trotz der Straßenarbeiten einspurig weiter vorbeifließen. Die Gehwege sind von den Arbeiten nicht betroffen.

Die Geesthachter Elbbrücke ist aus dem Jahr 1966. Damit sie auch weiterhin von Verkehrsteilnehmern genutzt werden kann, sind in den kommenden Jahren Instandsetzungsarbeiten geplant. Die Bohrkerne werden für die Planung dieser Sanierungsarbeiten entnommen.

Die Verkehrsaufsicht der Stadt Geesthacht und die Polizei wurden vorab über die Maßnahme informiert. Der LBV.SH bittet, sich auf die weiteren Arbeiten einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Menschen auf der Baustelle.

Vorheriger ArtikelJugendfußballabteilung des TSV Berkenthin mit Verstärkung
Nächster ArtikelFarbenpracht auf dem ‚Koppelbusch‘
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.