Ausleihe von Gesellschaftsspielen bei der mobilen Spieliothek ab 18. Mai wieder möglich

Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg mit verändertem Fahrplan unterwegs.

355
Kati Michaelis, Bundesfreiwilligendienstleistende beim Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg, darf endlich wieder den Bus mit Kisten voller Gesellschaftsspiele packen. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Normalerweise fährt die mobile Spieliothek des Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg in 34 Gemeinden des gesamten Kreisgebietes, bietet Spielenachmittage und die Möglichkeit der kostenlosen Ausleihe von Gesellschaftsspielen an. Seit Mitte März war dies nicht mehr möglich.

„Mit einem veränderten Fahrplan und einem neuen Konzept unter Beachtung der Hygienevorschriften können wir nun ab dem 18. Mai zumindest die kostenlose Ausleihe und Rückgabe von Gesellschaftsspielen wieder ermöglichen“, freut sich Arne Strickrodt (Geschäftsführer vom KJR). „Gesellschaftsspiele im Familienkreis bieten eine Abwechslung zum Alltag, gerade in dieser Zeit“, ergänzt Jens Pechel, 1. Vorsitzender des KJR.

Die mobile Spieliothek wird nun insgesamt elf Gemeinden anfahren. „In den Räumen dieser Gemeinden können wir verantwortungsvoll das erarbeitete Hygienekonzept umsetzen und die Ausleihe von Spielen ermöglichen“, so Kerstin Eichler, Leiterin der mobilen Spieliothek. Der KJR hat in Vorbereitung ein entsprechendes Konzept erarbeitet und dem Kreis Herzogtum Lauenburg vorgelegt, der diesem entsprechend zustimmte. Hierbei werden durch entsprechende Markierungen die Abstandsregeln sichtbar. „Wir bitten alle Besucher und Besucherinnen, die bei uns Spiele zurückgeben möchten oder neu entleihen, diese Regelungen einzuhalten. Gleichzeitig bitten wir darum, dass entsprechend, wie in den Geschäften auch, eine Alltagsmaske getragen wird“, so Kerstin Eichler. Interessierte können und sollten rechtzeitig Spiele vorbestellen. Dies ist möglich per Mail an spieliothek@kjr-herzogtum-lauenburg.de oder unter der Telefonnummer 04542-8501849 (auch auf Anrufbeantworter sprechen).

Jeweils in der Zeit von 15 bis 17 Uhr wird die mobile Spieliothek in elf Gemeinden vor Ort sein. „Diese Gemeinden sind über den gesamten Kreis so gewählt, dass Spielebegeisterte aus den Dörfern, die wir nun nicht anfahren, in ihrer Nähe eine dieser elf Gemeinden finden“, so Arne Strickrodt. Den genauen Fahrplan mit den Ausleihorten, Hinweisen zur Ausleihe und Möglichkeiten der Vorbestellung von Gesellschaftsspielen hat der Kreisjugendring auf seiner Website www.kjr-herzogtum-lauenburg.de veröffentlicht.