Fachleute setzen auf Stufenplan des Landes zum Neustart des Tourismus

Erst Zweit- und Ferienwohnungen, dann Hotels, Gastronomie und Tagesgäste.

610
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Kiel (pm). Das vor einer Woche von der Landesregierung vorgelegte Stufenkonzept zum Wiederanfahren des Tourismus in Schleswig-Holstein ist von Fachleuten der Branche mit großer Zustimmung aufgenommen worden: Wie Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz am 24. April nach einem der regelmäßigen Treffen mit insgesamt 16 Spitzenvertretern der Tourismusbranche im Land sagte, solle das Stufenkonzept nun durch einen engen Zirkel aus Experten von Industrie- und Handelskammer, DEHOGA, Tourismusverband und Landesregierung verfeinert und konkretisiert werden. „Damit versetzen wir uns alle gemeinsam in die Lage – sobald die Corona-Infektionsrate weitere Lockerungen erlaubt – den Tourismus möglichst rasch wieder in die Erfolgsspur zu bringen“, sagte Buchholz.

Wie der Minister weiter sagte, seien sich alle Beteiligten einig, dass nach der absehbaren Freigabe der mehreren zehntausend Zweitwohnungen im Land ab dem 4. Mai in einem zweiten Schritt die Ferienwohnungen und zum Teil auch die Gastronomie wieder geöffnet werden sollten. Zudem werde bereits in der kommenden Woche geprüft, ob zusammen mit den Zweitwohnungsbesitzern auch die Dauercamper wieder zugelassen werden. In der dritten Phase sei vorgesehen, die Hotellerie wieder anzufahren und im vierten Schritt schließlich eine Öffnung für den Tagestourismus. „Angesichts der noch vagen Datenlage zur Corona-Pandemie sind wir heute natürlich noch nicht in der Lage, diese Phasen mit einem Datumsstempel zu versehen““, so Buchholz, „“aber entscheidend ist vor allem, dass die Branche einen verlässlichen Planungspfad vor sich hat.“

Unterdessen erinnerte Buchholz insbesondere die Hotel- und Gastronomiebranche an die vor einem Monat aufgesetzten Corona-Hilfsprogramme von Bund und Land. Vor allem der vom Land mit 300 Millionen Euro bestückte Mittelstands-Sicherungsfonds biete Beherbergungsbetrieben und Gaststätten Top-Konditionen für Kredite, die über mehrere Jahre zins- und tilgungsfrei seien. Bis heute seien über 700 Anträge aus der Branche bewilligt und weit über 100 Millionen Euro an Darlehen ausgezahlt worden.

Vorheriger ArtikelTSV Berkenthin mit Vorfreude auf Zeit nach Corona
Nächster ArtikelWo bekomme ich ‚Behelfsmasken‘ in Ratzeburg?
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.