Buhck Gruppe unter Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben

489
Die Buhck Gruppe bildet jährlich 15 bis 20 Auszubildende in verschiedenen Berufen aus. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Wentorf bei Hamburg (pm). Die Buhck Gruppe erhält die Auszeichnung „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2020“, die auf Grundlage einer Studie von Focus und Focus Money vergeben wird. Die Unternehmensgruppe bildet jährlich 15 bis 20 Auszubildende in verschiedenen Berufen aus. Auch für den Ausbildungsstart im August 2020 können Interessierte sich aktuell noch bewerben. In diesem Jahr bildet Buhck das erste Mal auch zum Fachinformatiker für Systemintegration aus.

Am Sonnabend wurden „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2020“ von Focus gekürt und bekanntgegeben. Die Buhck Gruppe freut sich, unter den Betrieben zu sein, die die begehrte Auszeichnung erhielten. Grundlage für die Auszeichnung ist eine von Focus und Focus Money durchgeführte Studie zur Ausbildungsqualität unter den 20.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen in Deutschland.

Die Buhck Gruppe bildet jährlich zwischen 15 bis 20 neue Azubis aus, insgesamt absolvieren derzeit 48 junge Menschen ihre Ausbildung bei Buhck. Die Ausbildungsberufe sind dabei sehr vielfältig: Neben LKW-Fahrern, Fachkräften für Rohr-, Kanal- und Industrieservice, Geomatikern und Fachkräften für Kreislauf- und Abfallwirtschaft werden jedes Jahr Kaufleute für Büromanagement ausgebildet. In diesem Jahr ist zudem der Ausbildungsberuf Fachinformatiker für Systemintegration dazugekommen. Aber auch ein duales Studium ist bei der Buhck-Gruppe möglich: In Kooperation mit der DHSH in Lübeck oder der HSBA in Hamburg bildet das Unternehmen zum Bachelor of Science in BWL aus.

„Bei der Ausbildung legen wir besonderen Wert auf eine gute Vernetzung der Azubis untereinander und im Unternehmen, da ihnen das langfristig die Arbeit erleichtert“, so Antje Wilhelm, Ausbildungsleitern der Buhck Gruppe. „Wichtig ist uns auch, alle Berufe gleichermaßen wertzuschätzen, und dass wir das auch den Azubis vermitteln. Ob Geomatiker, Kraftfahrer oder Kaufmann, alle sind für das Unternehmen gleichermaßen wichtig“, erläutert Antje Wilhelm.

„Mir gefällt an der Ausbildung besonders gut, dass man sehr viel Abwechslung hat, die Arbeit an der frischen Luft, die netten Kollegen, der Umgang mit Menschen und das Arbeitsklima“, berichtet Isabell Schack von ihrer Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft bei Buhck.

In diesem Jahr ist ein neuer Ausbildungsberuf dazugekommen: Buhck bildet nun zum ersten Mal zum Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d) aus. Für den Ausbildungsstart am 01.08.2020 nimmt das Unternehmen derzeit noch Bewerbungen an. Voraussetzung für die dreijährige Ausbildung sind der MSA sowie gute Kenntnisse in Mathe und Informatik. Auch in den anderen Ausbildungsberufen können Interessierte teilweise noch in das laufende Bewerbungsverfahren einsteigen. Auskünfte über die noch freien Ausbildungsstellen gibt die Internetseite des Unternehmens.

„Wir freuen uns aktuell unter anderem besonders auch noch über Bewerbungen für eine Ausbildung als Berufskraftfahrer oder -fahrerin“, so Antje Wilhelm.

Über die Buhck Gruppe

Die Buhck Gruppe ist einer der größten Umweltdienstleister in Norddeutschland. Mit rund 950 Mitarbeitern erwirtschaftete sie im Jahr 2019 einen Umsatz von über 135 Millionen Euro. Die Gruppe ist in den Geschäftsfeldern Abfallverwertung, Rohr- & Kanalservice und Beratungsdienstleistung aktiv. Ihre 32 Unternehmen verteilen sich auf sechzehn Standorte in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Die Brüder Dr. Henner Buhck und Thomas Buhck leiten das 1899 in Hamburg-Bergedorf gegründete Familienunternehmen bereits in der vierten Generation.