Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Der Eichelhäher (Garrulus glandarius) ist sehr fotoscheu. Sein Name leitet sich von “ Eichel“ und „Häher“ ab. Beobachtungen haben gezeigt, dass der Eichelhäher eine Vorliebe für Eicheln hat und dass er oft in den Baumwipfeln von Eichen sitzt.

Von seiner Leibspeise kann der Eichelhäher bis zu zehn Stück in seinem Kehlsack transportieren. Diese werden woanders vergraben, um einen Vorrat anzulegen. Das Wort „Häher“ stammt von „Heger“ und „Hüter“ ab und ist auf seine zweite Vorliebe das Stehlen, Sammeln und Hüten beziehungsweise Anssammeln des „Diebesgutes“ zurückzuführen.