Kreissportverband bereitet Schüler in Sandesneben sportlich auf die Zukunft vor

Zwei Erfolge auf einen Streich: KSV Herzogtum Lauenburg bildet 18 Jugendleiterassistenten aus und begrüßt neue Verantwortliche für den Kreisschulsport.

837
Lehrerin Julica Mandryka (links) und Nicole Rusch, Geschäftsstellenleiterin Kreissportverband, 2.v.rechts mit dem WPU-Sportkurs Klasse 10 der Gemeinschaftsschule Sandesneben. Foto: Kreissportverband
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Sandesneben (pm). Am 2. März 2020 war Nicole Rusch, Geschäftsstellenleitung des Kreissportverbandes Herzogtum Lauenburg, wieder aktiv in Sachen Jugendleiter-Assistenten Ausbildung unterwegs. Nach einer abschließenden Ausarbeitung und Präsentation zum Thema Sportorganisation erlangten an der Grund- und Gesamtschule in Sandesneben 18 Schüler der zehnten Klasse, im Rahmen ihres Wahrpflichtkurses Sport, das beliebte Zertifikat. Zudem trat die neue Verantwortliche für den Kreisschulsport Julica Mandryka ihren Dienst an und übernimmt damit die Aufgaben von Dany Rühe.

Nicole Rusch mit Schülerinnen des WPU-Kurses. Foto: Kreissportverband
Schülerinnen bei der Präsentation der Gruppenarbeiten. Foto: Kreissportverband

„Ich freue mich besonders auf das Kennenlernen und die Zusammenarbeit mit den Sportlehrern und Schülern im Kreis“ betont Julica Mandryka, die Sport und Spanisch auf Lehramt an der Universität in Mainz studierte und seit 2016 als Lehrerin tätig ist. An ihrer Fächerkombination genießt sie am meisten die Abwechslung zwischen Klassenzimmer und Sporthalle, die nun noch durch ihr neues Amt gesteigert wird. Die ehemalige Leistungssportlerin in 400m Hürden nennt unter anderem die Organisation von Tagungen für Sportlehrer, „Jugend trainiert für Olympia“ und weiteren Schulwettkämpfen als ihre kommenden Aufgaben, denen sie freudig und gespannt entgegenblickt. Aber nicht nur sie stand am Montag im Fokus, sondern auch die Schüler der zehnten Klasse, die nach intensiver theoretischer und praktischer Vorbereitung die letzte Hürde zum Trainerassistenten nahmen. Dafür planten sie, von Nicole Rusch angeleitet, in Teams ein Sportevent, welches sie anschließend ihren Mitschülern und Lehrern präsentierten.

Nach der Auswertung erfolgte für alle Teilnehmer die Übergabe des Zertifikates. Es befähigt die Jugendlichen dazu, Übungsleiter aktiv im Trainingsbetrieb zu unterstützen und stellt eine gute Vorbereitung für den nächsten Schritt, die eigene Übungsleiter C-Lizenz, dar.