Stadt Ratzeburg ehrt herausragende sportliche Leistungen

1296
Ratzeburgs ausgezeichnete Sportler und ihre Vertreter im Kreis der Laudatoren und Honoratioren bei der Sportlerehrung der Stadt Ratzeburg 2020 - Janne-Marit Boerger (li.) Johannes Langhans (re.) vom Ratzeburger Ruderclub, Armin Balowski (3.v.r.) von der Ratzeburger Schützenglide von 1551. Foto: Stadt Ratzeburg
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Verdiente Sportler, die 2019 mit herausragenden Leistungen beeindrucken konnten, standen am vergangenen Freitag im Mittelpunkt der traditionellen Sportlerehrung der Stadt Ratzeburg. Sie wurden im Ratssaal des Rathauses vom 1. stellvertretenden Bürgervorsteher Andreas von Gropper begrüßt, der im Namen von Bürgervorsteher Ottfried Feußner und Bürgermeister Gunnar Koech durch die Veranstaltung führte.

Geehrt wurden wieder besondere sportliche Leistungen im Leistungs- und Spitzensport und dessen Nachwuchsbereich, die Mannschaft des Jahres 2019 sowie das sportliche Ehrenamt. Eine Jury, bestehend aus drei Mitgliedern des städtischen Ausschusses für Schule, Jugend und Sport, einem Vertreter der Kreissparkasse, dem Bürgervorsteher, einem Vertreter des Kreissportverbandes sowie einem Vertreter der Stadtverwaltung hatte die zu Ehrenden aus den unterbreiteten Vorschlägen nach dem Kriterium „besonders herausragende Leistungen“ ausgewählt. In diesem Sinne fiel es Laudator Oliver Luthard von der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg sichtlich leicht, die erste Auszeichnung des Abends für das sportliche Ehrenamt zu vergeben. Armin Balowski wurde für sein langjähriges und beispielhaftes Wirken für den Schützensport in der Ratzeburger Schützengilde von 1551 geehrt.

Als Nachwuchstalent des Leistungssports wurde in trainingsbedingter Abwesenheit die Schwimmerin Celina Kühne vom Ratzeburger Sportverein gewürdigt. Laudator Andreas von Gropper beschrieb eine Fülle ihrer herausragenden Platzierungen, so auch als Deutsche Vize-Jahrgangsmeisterin in 50 und 100 Meter Rücken. Dieter Podlech, stellvertretender Vorsitzender des Kreissportverbandes Herzogtum Lauenburg ehrte anschließend das Nachwuchstalent Spitzensport des Jahres 2019, Ruderin Janne-Marit Boerger vom Ratzeburger Ruderclub. Sie konnte 2019 als Steuerfrau im Achter mit Topplatzierungen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften sowie der Junioren-Weltmeisterschaft in Tokio glänzen. Auch die Würdigung in der Kategorie „Spitzensportlerin des Jahres 2019“ durch den Ersten Stadtrat Martin Bruns musste trainingsbedingt in Abwesenheit der zu ehrenden Athletin erfolgen. Ruderin Marieluise Witting vom Ratzeburger Ruderclub konnte die Jury mit drei Podestplätzen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Vierer ohne Steuerfrau, im Achter mit Steuerfrau und im Zweier ohne Steuerfrau in der Alterskategorie U23 sowie einem elften Platz den 23-Weltmeisterschaften in Sarasota im Vierer ohne Steuerfrau überzeugen.

Die letzte Ehrung des Abends galt wie immer der „Mannschaft des Jahres 2019“. Andreas von Gropper konnte hier Johannes Langhans und den leider abwesenden Malte Machwitz für herausragende Siege bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Leichtgewichts-Doppelvierer und im Leichtgewichts-Doppelzweier in der Alterskategorie U17 sowie für Top-Platzierungen bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Doppelvierer mit Steuermann und den Sprint-Landesmeisterschaften im Doppelzweier auszeichnen. Er übergab dabei das traditionsreiche Ehrenbuch für die Mannschaft des Jahres, welches der ehemaligen Sportsenator Hans-Joachim Höhne in seiner Amtszeit gestiftet hatte.

Musikalisch begleitet wurde die Ratzeburger Sportlerehrung durch das Duo Peggy Sunday, das im Anschluss an die offiziellen Ehrungen mit einem variantenreichen Programm maßgeblich zum geselligen Ausklang der Veranstaltungen beitrug. Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg unterstützte die Ratzeburger Sportlerehrung wie in den Vorjahren durch ein großzügiges Sponsoring.