Stecknitz-Region auf Reisemesse in Hamburg vertreten

389
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
Iris Runge (stellv. Vorsitzende des Tourismusbeirates des Amtes), Tanja Richter (Vorsitzende des Tourismusbeirates) und Stefanie von Lewern-Wilke (Touristservice Amt Berkenthin)

Berkenthin/Hamburg (pm). Wenn man mit Blick auf Schleswig-Holstein an Tourismus und Fremdenverkehr denkt, kommt einem automatisch der Gedanke an die Nord- und Ostseeküsten. Aber auch abseits der Küsten ist Schleswig-Holstein als „Tourismusland“ gut aufgestellt.

Auf der jüngst stattfindenden Reisemesse in Hamburg war die Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS) mit einem eigenen Stand vertreten. Auch die Stecknitz-Region wurde mit einbezogen. Vertreterinnen und Vertreter des „Tourismusbeirates“ des Amtes Berkenthin waren auch mit dabei (Tanja Richter, Iris Runge, Stefanie von Levern-Wilke, Petra Grimm, Waltraud Reymann, Herlinde Müßener, Kaus Kubasch, Hans-Peter Fiebelkorn, Rüdiger Spitzkat, Ute v. Keiser-Pytlik, Willi und Margret Clasen). Zahlreiche Nachfragen der Messebesucher gingen in Richtung Fahrradwege und Tagestouren.

Rüdiger Schmitzkat und Bürgermeister Hans-Peter Fiebelkorn. Foto: hfr
Vorheriger ArtikelZeugen nach Einbruch gesucht
Nächster ArtikelSingAlong! Ein musikalischer Mitmachabend mit vielen Stimmen
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.